Top Nachrichten

Deutschland steht vor einer Sperrung bis Juni, da die Bordsteine ​​die Dinge nicht zum Erliegen bringen

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Finanzministerin und Vizekanzlerin Olaf Scholz treffen am 21. April 2021 zur wöchentlichen Kabinettssitzung in der Kanzlei in Berlin ein. Tobias Schwarz / Pool via REUTERS / File Photo

Die Infektionsrate mit Coronaviren in Deutschland stieg am vergangenen Wochenende trotz strengerer Beschränkungen stark an, und Finanzminister Olaf Scholz sagte, er habe nicht erwartet, dass vor Ende Mai Maßnahmen zur Entlastung der Bordsteine ​​ergriffen würden.

“Wir brauchen einen Zeitplan, um zum normalen Leben zurückzukehren, aber es muss ein Plan sein, der nicht in wenigen Tagen zurückgezogen werden muss”, sagte Scholz gegenüber Bild am Sonntag.

Die Bundesregierung sollte in der Lage sein, bis Ende Mai “klare und mutige Eröffnungsschritte” für den Sommer zu skizzieren, damit Restaurants ihre Wiedereröffnungspläne anpassen können und die Bürger ihre Ferien planen können, sagte er.

Scholz sagte, die Schritte würden auch klarstellen, wann Besuche von Konzerten, Theatern und Fußballstadien möglich wären.

Bundeskanzlerin Angela Merkel forderte die Deutschen am Samstag auf, strengere Vorschriften in Gebieten mit hohen Kontaminationsraten einzuhalten. Am Wochenende seien Maßnahmen erforderlich, um eine dritte Infektionswelle zu brechen. Weiterlesen

Deutschland kämpft darum, Infektionen einzudämmen, die durch die ansteckendere B117-Variante erschwert werden, die erstmals in Großbritannien auftrat. Es folgt auch ein relativ langsamer Start der Impfkampagne in Deutschland.

Die durchschnittliche Zahl der Fälle innerhalb von sieben Tagen pro 100.000 Menschen in Deutschland stieg am Wochenende auf 166, teilte das Robert Koch-Institut (RKI) am Sonntag mit.

Das Parlament hat letzte Woche Änderungen des Infektionsschutzgesetzes verabschiedet, um der Bundesregierung mehr Befugnisse bei der Pandemie zu verleihen. Merkel nahm die Änderungen zur Kenntnis, nachdem sich einige der 16 Staaten geweigert hatten, strengere Maßnahmen zu ergreifen.

READ  "Das kommt selten vor": Deutscher Fehler elf überraschte sich

Das neue Gesetz erlaubt es der Regierung, in Distrikten, in denen die Anzahl der Fälle an drei aufeinander folgenden Tagen 100 pro 100.000 Einwohner übersteigt, eine Ausgangssperre zwischen 22:00 und 17:00 Uhr zu verhängen. Die Regeln enthalten auch strengere Beschränkungen für private Besprechungen und Einkäufe.

Die Schulen müssen schließen und zum Online-Unterricht zurückkehren, wenn die Fälle an drei aufeinander folgenden Tagen 165 pro 100.000 Einwohner erreichen.

Unsere Standards: Thomson Reuters Grundsätze des Vertrauens.

Emilie Geissler

Travel Junkie. Social Mediaholic. Freundlicher Entdecker. Zombie-Fan. Twitter-Geek. Preisgekrönter Bier-Ninja.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close