Samstag, April 13, 2024

Creating liberating content

Virtuelle Server – nicht...

Virtuelle private Server (VPS) werden zumeist mit großen Unternehmen in Verbindung gebracht. Aber...

Nährstoffmangel und Heißhunger: Was...

Wenn es um Ernährung und Gesundheit geht, kommuniziert unser Körper auf vielfältige Weise...

Wer ist Deven Schuller:...

Deven Schuller, eine Schlüsselfigur in der Finanzwelt, hat durch seine außergewöhnlichen Strategien, insbesondere...

Grüne Wende in Paderborn:...

In der heutigen Zeit ist Nachhaltigkeit mehr als nur ein Schlagwort; es ist...
StartWeltDer frühere Offizier...

Der frühere Offizier sagte, die Reaktion von Madeleine McCanns Mutter auf das Verschwinden sei „nicht normal“ gewesen.

Welt

Ein ehemaliger Polizist, der in den Fall Madeleine McCann verwickelt war, hat erstaunlich festgestellt, dass Mutter Kate McCanns Reaktion auf das Verschwinden ihrer Tochter „nicht normal“ war.

Der portugiesische Ex-Polizist Goncalo Amaral beschuldigte die McCanns einer Vertuschung und bestand darauf, dass Kate an dem Tag, an dem ihre Tochter verschwand, emotionaler hätte sein sollen.

Amaral war der leitende Ermittler, bevor er im Oktober 2007 wegen Kritik an der britischen Polizei entlassen wurde.

Jetzt sind seine kontroversen Anschuldigungen Gegenstand eines neuen Dokumentarfilms über Maddies Verschwinden.

Die McCanns hatten Maddie, damals erst drei Jahre alt, mit den Zwillingsgeschwistern Sean und Amelie eingeschlafen, um mit ihren Urlaubsfreunden in einer Bar in der Nähe ihrer Wohnung in Praia da Luz Tapas zu essen.

Während dieser Zeit verschwand Maddie.

Der Dokumentarfilm Targeting Kate in Prime Suspect: Der Fall Madeleine McCann überträgt Amarals Vorwürfe.

Er sagte: „Sie hat zwei Kinder, die in einem Kinderbett schlafen.

Sie verlässt sie und geht dann zurück zu ihrem Essensort, als sie auf den Balkon hätte gehen können, um zu schreien oder den Hörer abzunehmen und um Hilfe zu bitten.

„Sie ging 100 Meter oder 200 Meter zurück zum Restaurant – das ist nicht normal.“

Die McCanns hatten Madeleine, damals 3, verlassen und mit den Zwillingsgeschwistern Sean und Amelie geschlafen, um mit ihren Urlaubsfreunden Tapas zu essen.  Foto / Getty Images
Die McCanns hatten Madeleine, damals 3, verlassen und mit den Zwillingsgeschwistern Sean und Amelie geschlafen, um mit ihren Urlaubsfreunden Tapas zu essen. Foto / Getty Images

In der Dokumentation erschoss Amaral auch deutsche Beamte, die glauben, dass der verurteilte Pädophile Christian Bruckner für Maddies Verschwinden verantwortlich ist.

Er beschrieb deutsche Beamte als alle redend, keine Aktion.

„Sie reden viel, aber sie liefern keine Beweise.

„Die Frage ist, was haben sie vor? Warum erzählen sie es uns nicht? Es gibt einen enormen Mangel an Beweisen.

‚Es gibt keinerlei Beweis. Sie müssen beweisen, dass jemand die Wohnung betreten hat. Sie müssen beweisen, dass dies geschehen ist, aber die deutschen Behörden haben keine anderen Informationen veröffentlicht.

„Nur jemanden zu finden, der zu einem Profil passt, ist nicht gut genug. Dieser Verdächtige ist fast der perfekte Verdächtige. “

Amaral war in einen langen Rechtsstreit mit den McCanns verwickelt, nachdem er 2008 sein Buch The Truth of the Lie veröffentlicht hatte.

Darin beschuldigte er die Familie, Maddies Unfalltod versteckt zu haben.

Der in Ungnade gefallene ehemalige Polizist Goncalo Amaral hat behauptet, Kate McCann habe auf das Vermissen von Tochter Madeleine reagiert "nicht normal"Foto / Netflix
Der beschämte ehemalige Polizist Goncalo Amaral hat behauptet, Kate McCanns Reaktion auf die vermisste Tochter Madeleine sei „nicht normal“ gewesen. Foto / Netflix

Amaral, 61, erzählte einer spanischen Fernsehsendung im Dezember 2019, als er ein Foto eines anderen Mannes zeigte, der zuvor mit Maddies Entführung in Verbindung gebracht worden war, dass der mutmaßliche Entführer ihrem Vater Gerry McCann „ähnlich, sehr ähnlich“ sei.

Er machte auch unbegründete Behauptungen, dass MI5-Spione dazu beigetragen hätten, Maddies Verschwinden und Tod zu vertuschen.

Als Antwort darauf hat Gerry zuvor gesagt, dass Amarals Behauptungen ihrer Suche nach Maddie geschadet hätten.

„Ich bin sicher, dass es eine sehr kleine Minderheit ist, die ihre Zeit darauf verwendet, aber es ist völlig bewohnt, was wir tun.“

In der Zwischenzeit sagt Brückers Anwalt Friedrich Fulscher, sein Mandant habe nichts mit dem Fall zu tun, obwohl er in der Nacht, in der Maddie vermisst wurde, in der Nähe des McCanns-Resortkomplexes untergebracht worden sei.

Die McCanns haben wiederholt gesagt, dass die falschen Anschuldigungen gegen sie der Suche nach Madeleine geschadet haben.
Die McCanns haben wiederholt gesagt, dass die falschen Anschuldigungen gegen sie der Suche nach Madeleine geschadet haben.

Trotz der Versuche der deutschen Behörden, es Brückner zuzuordnen, gibt es laut seinem Anwalt keine Anhaltspunkte dafür, dass er beteiligt ist.

Meinem Klienten wurde nichts vorgeworfen.

„Er wird untersucht und verdächtigt. Ich muss davon ausgehen, dass sie keine konkreten Beweise haben. Ich denke, das ist ziemlich typisch für uns Deutsche.

„Wir denken, wir sind etwas Besonderes, zumindest in Europa, und wir können Dinge besser machen als in anderen Ländern. Wir werden sehen, ob das der Fall ist, aber ich denke nicht.“

Continue reading

Fonds für die Reparatur von Straßenschäden, die nach jahrelangen Stürmen wieder aufgefüllt werden müssen

Luftaufnahmen zeigen die Schwere der Schäden, die durch Überschwemmungen in Auckland verursacht wurden. Video / PoolDer von der Regierung zur Reparatur von sturmverwüsteten Straßen eingesetzte Fonds wird bald erschöpft sein, da sich die Zahl der kostspieligen Stürme in...

Überschwemmung in Auckland: Die beliebten Schwimmbäder in West Auckland sind für einen Monat geschlossen

König Karl III. hat Neuseeland nach den tödlichen Überschwemmungen sein „tiefstes Beileid“ ausgesprochen.Ein beliebtes Schwimmbad in West Auckland ist nach einem Hochwasserschaden mindestens einen Monat lang außer Betrieb.Das West Wave Pool and Leisure Centre hat angekündigt, dass die Pools...

Regierungsbeamte sind nicht besorgt, nachdem sie Behauptungen der chinesisch-neuseeländischen Polizeibehörde untersucht haben

Beamte der nationalen Sicherheit scheinen auf Nachfrage unbesorgt Behauptungen einer chinesischen Polizeibehörde in Neuseeland aktiv. Eine in Madrid ansässige Menschenrechtsorganisation, Schützen Sie Verteidigerveröffentlichte Ende 2021 einen Bericht, in dem Länder aufgeführt sind, in denen die chinesische...

Enjoy exclusive access to all of our content

Get an online subscription and you can unlock any article you come across.