Samstag, April 20, 2024

Creating liberating content

Virtuelle Server – nicht...

Virtuelle private Server (VPS) werden zumeist mit großen Unternehmen in Verbindung gebracht. Aber...

Nährstoffmangel und Heißhunger: Was...

Wenn es um Ernährung und Gesundheit geht, kommuniziert unser Körper auf vielfältige Weise...

Wer ist Deven Schuller:...

Deven Schuller, eine Schlüsselfigur in der Finanzwelt, hat durch seine außergewöhnlichen Strategien, insbesondere...

Grüne Wende in Paderborn:...

In der heutigen Zeit ist Nachhaltigkeit mehr als nur ein Schlagwort; es ist...
StartWirtschaftBranson fordert ein...

Branson fordert ein Verbot von Private-Equity-Transaktionen

Mark Branson

Branson tritt die Nachfolge von Felix Hufeld an der Spitze der Bafin an.


(Foto: dpa)

Frankfurt, Zürich Der gewählte Präsident der deutschen Finanzaufsichtsbehörde Bafin fordert Banken und Investoren auf, angesichts der Rekordjagd an den Aktienmärkten vorsichtig zu sein. „Das Marktumfeld birgt enorme Gefahren“, sagte Mark Branson am Mittwoch während einer öffentlichen Diskussion im Finanzausschuss des Bundestages. Der bisherige Chef der Schweizer Finanzaufsicht, Finma, sagte, viele Anleger hätten viel geliehen, um auf bestimmte Entwicklungen auf dem Finanzmarkt zu setzen. In vielen Segmenten ist bereits eine Überhitzung zu verzeichnen. Marktbewertungen können von der Realwirtschaft entkoppelt werden. „Es gibt Gefahren für Investoren und für Finanzintermediäre.“

Mit seinen Warnungen beantwortete Branson Fragen zum Zusammenbruch des amerikanischen Hedgefonds Archegos Capital, der unter anderem die große Schweizer Bank Credit Suisse in Milliardenhöhe leiden ließ. Branson, der in den letzten Jahren der oberste Aufseher des Schweizer Finanzsektors war, wurde auch dafür kritisiert, dass er nicht genau genug hinschaute.

Lesen Sie jetzt weiter

Greifen Sie auf diesen und jeden anderen Artikel darin zu

Web und in unserer App kostenlos für 4 Wochen.

Des Weiteren

Lesen Sie jetzt weiter

Greifen Sie auf diesen und jeden anderen Artikel darin zu

Web und in unserer App kostenlos für 4 Wochen.

Des Weiteren

Continue reading

Dax schließt nach einer glänzenden Woche leicht im Minus – weshalb die 16.300 Punkte entscheidend sind

Düsseldorf Nach einer fulminanten Börsenwoche hat sich die Lage am deutschen Aktienmarkt vorerst beruhigt. Zum Handelsschluss lag der Leitindex Dax 0,2 Prozent tiefer bei 16.105 Punkten. Auf Wochensicht ergibt sich ein Gewinn von mehr als drei Prozent...

Enjoy exclusive access to all of our content

Get an online subscription and you can unlock any article you come across.