Freitag, Februar 23, 2024

Creating liberating content

Wie man eine Mind...

Mind Maps lassen Ideen lebendig werden und helfen dabei, die Planung von Projekten...

Die besten Wandergebiete in...

Die italienischen Alpen sind eine spektakuläre Bergkette im Norden Italiens, ein Paradies für...

Die 5 Lösungen für...

Es gibt mehrere einfache Lösungen, die verhindern, dass Sie Schraubenköpfe beschädigen. Wenn Sie...

Sorgen Sie für Ihre...

Weihnachten ist der Tag der Geschenke, ein Tag, an dem Wünsche wahr werden!...
StartTechnologieBILD trifft Omio-Gründer...

BILD trifft Omio-Gründer Naren Shaam – Menschen

In der Start-up-Sektion „John Belongs“ geht es um die Unternehmen von morgen. Wer steckt hinter den neuen Geschäftsideen? Geschichten, Gespräche und Beobachtungen aus der Welt der Gründer.

✭✭✭

Er ist auf einer großartigen Reise …!

Naren Shaam (37) ist ein außergewöhnlicher Gründer in der Start-up-Szene. Mit der Berliner Reiseplattform „Omio“ betreibt er eines der wertvollsten Technologieunternehmen Deutschlands – mit 27 Millionen Nutzern und einem Wert von mehr als einer Milliarde Euro.

Vor kurzem hat Shaam rund 100 Millionen US-Dollar von Investoren gesammelt, um sein Geschäft auszubauen. Eine Sensation in der deutschen Start-up-Szene – besonders zur Zeit von Corona.

Shaam wurde in Bangalore (Indiens drittgrößter Stadt) geboren und unternahm nach seinem Abschluss in Harvard eine Rucksackreise durch Europa. Als ihn die Organisation von Reisen im Internet irritierte, gründete er 2013 das Reiseportal Omio in Berlin. Die Idee: Buchen Sie eine Reise mit dem Zug, Flugzeug oder einem anderen Transportmittel mit wenigen Klicks auf ein Ticket.


Sein Unternehmen Omio ist eines der wertvollsten Technologieunternehmen in DeutschlandFoto: Hannibal Hanschke / Reuters

“ data-zoom-src=“https://bilder.bild.de/fotos/sein-unternehmen-omio-ist-einer-der-wertvollsten-tech-unternehmen-in-deutschland-201507245-72493416/Bild/9.bild.jpg“/>

Naren Shaam – sein Unternehmen Omio ist eines der wertvollsten Technologieunternehmen in DeutschlandFoto: Hannibal Hanschke / Reuters

In BILD spricht der außergewöhnliche indische Unternehmer über …

► … Social Media

„Ich habe einige Konten, aber ich benutze sie nur für gute Nachrichten. Ansonsten habe ich Kollegen, die damit besser vertraut sind. „“

► … während Corona reisen

„Nach unseren Daten gehören Deutschland, Österreich und die Schweiz derzeit zu den sichersten Orten der Welt. Unsere Mitarbeiter bei Omio aktualisieren ständig einen Überblick über die Corona-Situation in anderen Ländern, das kann jeder sehen. „“

► … eine Firma in Deutschland gründen

„Die meisten Innovationen kommen derzeit aus den USA oder China. Es ist Zeit, dass wir als Unternehmen die großen Ideen aus Deutschland starten. Ich komme aus Bangalore in Indien. Aber ich würde jederzeit wieder Deutschland wählen. Hier können Sie Innovationen gestalten. Eines Tages werden wir sicherlich mit Omio nach Indien gehen, aber als deutsches Unternehmen, um Deutschland als Standort zu stärken.


Das Reiseportal Omio mit einem Büro in Berlin bedient weltweit mehr als 27 Millionen KundenFoto: Omio

“ data-zoom-src=“https://bilder.bild.de/fotos/das-reiseportal-omio-mit-einem-office-unter-anderem-in-berlin-betreut-ueber-27-millionen-kunden-weltw-201505695-72493886/Bild/4.bild.jpg“/>

Das Reiseportal Omio (hier vor Corona) – einschließlich eines Büros in Berlin – bedient weltweit mehr als 27 Millionen KundenFoto: Omio

► … Investitionen

„Wir hatten große Pläne für Corona, wir wollten nach Australien oder in die USA expandieren. Mit der Pandemie gingen unsere Einnahmen um 98 Prozent zurück – wir hatten zehn Millionen Stornierungen innerhalb von zwei Wochen. Aber wir blieben ruhig, weil wir an die Idee des einfachen Reisens glauben. Die Führungskräfte haben auf ihr Gehalt verzichtet. Wir haben einen Fonds für bedürftige Mitarbeiter eingerichtet und viel mit unseren Kunden gesprochen. Mit einer Investition von 100 Millionen wollen wir Arbeitsplätze in Deutschland und anderen Ländern sichern. Weil wir sehen, dass die Leute wieder reisen. Reisen werden niemals verschwinden.

► … Zukunft

„Reiseveranstalter werden in Zukunft noch verbraucherorientierter. Das bedeutet, dass sie den Benutzern mehr Informationen darüber geben müssen, wohin sie gehen sollen und ob ich vor Ort eine Maske benötige. 50 Prozent der Tickets werden immer noch in gedruckter Form an Schaltern oder Kiosken verkauft. Die Zukunft liegt für mich in der digitalen Buchung. Ich glaube auch, dass Transport, Logistik und Waren auf Knopfdruck triumphieren werden. „“

Continue reading

Wie man eine Mind Map für Projekte erfolgreich nutzt

Mind Maps lassen Ideen lebendig werden und helfen dabei, die Planung von Projekten klar und bildlich darzustellen. Man kann aus einer Mind Map viel für seine Projekte herausholen. Wir zeigen, wie. Vorbereitung: Sie können entweder auf Papier oder eine online...

Die besten Wandergebiete in den italienischen Alpen

Die italienischen Alpen sind eine spektakuläre Bergkette im Norden Italiens, ein Paradies für Outdoor-Enthusiasten und Abenteurer gleichermaßen. Dieses weitläufige Gebiet erstreckt sich über die gesamte Landschaft und bietet eine Reihe beeindruckender Landschaften, charmanter Dörfer und eine Fülle von Outdoor-Aktivitäten,...

Die 5 Lösungen für beschädigte Schraubenköpfe

Es gibt mehrere einfache Lösungen, die verhindern, dass Sie Schraubenköpfe beschädigen. Wenn Sie systematisch vorgehen, ist es fast garantiert, dass Sie nie wieder einen Schraubenkopf beim Anziehen oder Lösen des Befestigungselements beschädigen werden. Problem 1. Verwendung des falschen Einsatzes oder...

Enjoy exclusive access to all of our content

Get an online subscription and you can unlock any article you come across.