Top Nachrichten

Anteil der COVID-19-Fälle durch ansteckendere Delta-Variante in Deutschland mehr als verdoppelt

Die Kinderkrankenschwester Jenny gibt während der Impfung in der Revolte Bar, die nach der Lockerung der Beschränkungen für die Coronavirus-Krankheit (COVID-19) in Berlin am 13. Juni 2021 wiedereröffnet wurde, einen Johnson & Johnson COVID-19-Impfstoff. REUTERS/Annegret Hilse

BERLIN, 28. Juni (Reuters) – Der Anteil der COVID-19-Fälle, die durch die ansteckendere Delta-Variante des Coronavirus verursacht werden, hat sich in Deutschland innerhalb einer Woche mehr als verdoppelt und wird wahrscheinlich gegenüber anderen Varianten an Bedeutung gewinnen, heißt es in einer Erklärung Offizier. wie gesagt Montag.

Lothar Wieler, Präsident des öffentlichen Gesundheitsdienstes des Robert-Koch-Instituts, sagte gegenüber Beamten auf einer Sitzung, dass eine Genomsequenzierungsanalyse ergeben habe, dass die Delta-Variante in der Woche vom 14. bis 20. Juni für 36 % der Infektionen verantwortlich sei, ein Anstieg von 15% in der Vorwoche, sagte ein hochrangiger Beamter bei der Sitzung.

Angesichts der schnellen Verbreitung der neueren Version des Virus und der langsamen Analyse der detaillierten Daten schätzte Wieler, dass die Delta-Variante bereits mehr als 50% der registrierten Fälle ausmacht, fügte die Quelle hinzu.

Der bayerische Ministerpräsident Markus Soeder sagte am Montag gegenüber Reportern, er gehe davon aus, dass die erstmals in Indien identifizierte Delta-Variante bis zum Sommer zum dominierenden Virusstamm in Deutschland wird. Auch in mehreren anderen Ländern sind die durch die Variante verursachten Fälle gestiegen.

“Die Delta-Variante zu ignorieren, wäre ein schwerer Fehler”, warnte Soeder und fügte hinzu, dass niemand denken sollte, dass die Probleme mit der ansteckenderen Variante einfach verschwinden würden.

Soeder forderte die Bürger auf, sich impfen zu lassen, da dies den besten Schutz vor dem Coronavirus bieten würde.

READ  Euro 2020: Deutschland geht mit hohen Ambitionen in die Berge | Sport| Deutscher Fußball und wichtige internationale Sportnachrichten | DW

In Deutschland haben etwa 54 % der Bevölkerung eine Erstimpfung erhalten und etwa 35 % sind vollständig geimpft. Gesundheitsbehörden sagten, die Ausbreitung der Krankheit könnte verlangsamt werden und die Zahl der Fälle, Krankenhauseinweisungen und Todesfälle durch COVID-19 könnte reduziert werden, wenn ein hoher Prozentsatz der Bevölkerung geimpft wird.

Berichterstattung von Michael Nienaber; Redaktion von Bill Berkrot

Unsere Standards: Die Trust-Prinzipien von Thomson Reuters.

Emilie Geissler

Travel Junkie. Social Mediaholic. Freundlicher Entdecker. Zombie-Fan. Twitter-Geek. Preisgekrönter Bier-Ninja.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close