Wirtschaft

Amazon hat mit Alexa 5 Milliarden Dollar verloren

Amazon muss sparen

Auch das Geschäft rund um seine Smart Speaker und den Sprachassistenten Alexa untersucht der Tech-Konzern.


(Foto: dpa)

NewYork, Düsseldorf Diese drei Befehle plagen Amazon: Alexa, stelle den Wecker auf 30 Minuten, Alexa, spiele Musik, Alexa, schalte das Licht ein. Laut verschiedenen Studien, wie der der Wissensplattform Quora, sind dies die mit Abstand häufigsten Anfragen, die Nutzer an den Smart Speaker richten Amazonas Echo. Das Problem: Amazon wollte andere Fragen von Kunden.

Der größte Online-Händler der Welt will mit Alexa Kunden enger binden, Produkte verkaufen oder Informationen sammeln, um gezielter Werbung zu schalten. Vor fünf Jahren prognostizierte Amazon, dass sich ein Verlust von 5 US-Dollar pro Gerät bis 2028 in einen Gewinn von 2 US-Dollar verwandeln würde.

Lesen Sie jetzt weiter

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle anderen Artikel in der

Web und in unserer App 4 Wochen kostenlos.

Zusteigen, einsteigen, vorwärtskommen

Lesen Sie jetzt weiter

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle anderen Artikel in der

Web und in unserer App 4 Wochen kostenlos.

Zusteigen, einsteigen, vorwärtskommen

Siehe auch  Corona-Aus: Die berühmte deutsche Modemarke Strenesse schließt nach zwei Insolvenzen

Lili Falk

Total Popkultur-Nerd. Zombie-Ninja. TV-Guru. Leidenschaftlicher Internet-Enthusiast. Web-Fan. Social-Media-Praktiker.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to top button
Close
Close