Technologie

Acast erwirbt das Podcasting-Startup RadioPublic – TechCrunch

Podcast-Werbefirma Acast gibt bekannt, dass es erworben hat RadioPublic, das Startup, das 2016 aus dem öffentlichen Radiomarkt PRX hervorgegangen ist.

Ursprünglich war das Hauptprodukt von RadioPublic eine mobile App zum Anhören von Podcasts, die die App weiterhin unterstützt. Der Mitbegründer und Chief Product Officer Matt MacDonald sagte jedoch, dass sich der Fokus des Teams im Laufe der Zeit auf Produkte für Podcaster verlagerte, insbesondere auf die Listener Relationship Management Platform, die einen einbettbaren Web-Player namens benutzerdefinierte Websites enthält. Podsites und mehr.

“Wir hatten eine ganze Roadmap von Dingen, die wir bauen wollten, aber wir haben erkannt, dass wir durch die Partnerschaft mit größeren Organisationen in unserer Größenordnung besser bedient werden können”, sagte MacDonald.

Und am Ende entschieden sie, dass Acast nicht nur ein Partner, sondern auch ein Eigentümer war. Das Geschäft von Acast dreht sich immer noch um Podcast-Anzeigen, aber es wird auch um neue Tools wie erweitert die Acast Open Hosting-Plattformund es heißt, dass es jetzt 20.000 Podcasts hostet und 300 Millionen monatliche Hörer erreicht.

“Die Übernahme von RadioPublic ist im Wesentlichen eine Partnerschaft von Werten”, sagte Leandro Saucedo, Chief Business and Strategy Officer von Acast, in einer Erklärung. „Wir glauben beide fest an das offene Podcasting-Ökosystem und setzen uns gemeinsam dafür ein, dass die Hörer alle Entwickler entdecken und unterstützen. Wir sind beeindruckt von dem, was RadioPublic erreicht hat, und wir glauben, dass Podcasting jetzt – mit zunehmender Dynamik als je zuvor – der ideale Zeitpunkt ist, um das talentierte Team und die Unternehmensmissionen von RadioPublic in die Acast-Gruppe aufzunehmen. “”

READ  Spezielles Mining-Motherboard: Das TB360-BTC D + kombiniert Coffee Lake mit bis zu 8 GPUs

Die finanziellen Bedingungen der Akquisition wurden nicht bekannt gegeben, aber Acast sagt, dass dies keine operativen Auswirkungen auf RadioPublic haben wird.

MacDonald und sein Mitbegründer / CTO Chris Quamme Rhoden kommen beide zu Acast (CEO) Jake Shapiro ist letzten Herbst gegangen MacDonald sagte, das Startup werde weiterhin “auf absehbare Zeit” seine eigenen Produkte und mobilen Apps unterstützen, während sie daran arbeiten werden, RadioPublic-Funktionen in die Acast-Plattform zu integrieren.

Während RadioPublic mit Acast zusammenarbeitet, konzentriert sich das Team weiterhin darauf, “diese Beziehung, diese Bindung, diese Affinität zwischen dem Podcaster und dem Hörer zu stärken und zu vertiefen”. Er glaubt, dass hier die Chance von RadioPublic liegt, auch wenn große Plattformen wie Spotify in Podcasting investieren.

“Wie ermöglichen wir Ihnen als Hersteller, die Beziehung zu Ihrem Publikum zu kontrollieren?” Sagte MacDonald. „Wir glauben, dass die Hörer eines Podcasts die Hörer des Podcasts sind. Sie sind nicht die Kunden der Plattform. “”

Verena Holland

Freundlicher Social-Media-Fan. Leidenschaftlicher Internetaholic. Stolzer Reiseguru. Unruhestifter.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close