Freitag, April 19, 2024

Creating liberating content

Virtuelle Server – nicht...

Virtuelle private Server (VPS) werden zumeist mit großen Unternehmen in Verbindung gebracht. Aber...

Nährstoffmangel und Heißhunger: Was...

Wenn es um Ernährung und Gesundheit geht, kommuniziert unser Körper auf vielfältige Weise...

Wer ist Deven Schuller:...

Deven Schuller, eine Schlüsselfigur in der Finanzwelt, hat durch seine außergewöhnlichen Strategien, insbesondere...

Grüne Wende in Paderborn:...

In der heutigen Zeit ist Nachhaltigkeit mehr als nur ein Schlagwort; es ist...
StartTechnologieZwei Funktionen sind...

Zwei Funktionen sind besonders beliebt

Intelligente Sprachassistenten haben den Massenmarkt erst vor wenigen Jahren erreicht. Es darf heute jedoch kaum jemanden geben, der noch nie von digitalen Assistenten gehört hat. Schließlich kann es sehr praktisch sein, das Licht im Raum auszuschalten oder Informationen über die Außentemperatur von Ihrem Bett zu erhalten. Laut einer repräsentativen Studie des Digitalverbandes Bitkom, die im Mai durchgeführt wurde, wird dies auch von einem großen Teil der lokalen Bevölkerung angenommen. Zwei von fünf Internetnutzern (39 Prozent) sollten zumindest gelegentlich die Dienste intelligenter Sprachassistenten in Anspruch nehmen.

Sprachassistent zu gehen Vs. stationäre Variante

Es gibt jetzt intelligente Sprachassistenten in allen möglichen Formen. Fast jedes intelligente Gerät, das mit dem Internet verbunden ist und über ein Mikrofon verfügt, kann als Sprachrohr für digitalen Butler verwendet werden. Meistens wird das Smartphone jedoch einfach benutzt (66 Prozent). Gefolgt von diesem Tablette-Computer (41 Prozent) und einer intelligente Lautsprecher (26 Prozent) Smart-TV-Steuerung mit Sprache (21 Prozent) und Spracheingabe ist etwas extravaganter smarte Uhren oder Kopfhörer (7 Prozent).

„Intelligente Sprachassistenten entwickeln sich rasant weiter und sind in immer mehr Geräten verfügbar – von der Dunstabzugshaube bis zum Auto. Die Steuerung des Sprachgeräts wird in Zukunft so selbstverständlich sein wie das Drücken einer Taste oder das Schieben auf einem Bildschirm. “
Sebastian Klöß, Bitkom-Experte

Wofür wird die Sprachsteuerung verwendet?

Es gibt viele verschiedene Gründe, die Sprachsteuerung zu verwenden. Es werden jedoch zwei Anwendungsbereiche unterschieden. Beispielsweise verwenden 79 Prozent der Benutzer intelligente Sprachassistenten, um Musik abzuspielen oder ein Radio zu starten. Mittlerweile steuern 74 Prozent andere intelligente Geräte im Haushalt – beispielsweise intelligente – per Spracheingabe Staubsauger. Weniger Nutzer (40 Prozent) fragen nach der Abfahrtszeit von Bussen und Bahnen. Während 38 Prozent des Zugangs zu Verkehrsinformationen und Staus. Weitere Anwendungsbereiche finden Sie in der folgenden Tabelle.

Intelligente Sprachassistenten: Statistiken

Continue reading

Virtuelle Server – nicht nur für Unternehmen eine interessante Option

Virtuelle private Server (VPS) werden zumeist mit großen Unternehmen in Verbindung gebracht. Aber auch immer mehr Selbstständige und Freiberufler entdecken die Vorteile einer virtuellen Serverumgebung für sich. Insbesondere Softwareentwickler profitieren von dieser Technologie. Doch was genau ist ein virtueller...

Nährstoffmangel und Heißhunger: Was Ihr Körper Ihnen zu sagen versucht

Wenn es um Ernährung und Gesundheit geht, kommuniziert unser Körper auf vielfältige Weise mit uns, einschließlich durch das, was wir oft als "Heißhunger" bezeichnen. Heißhungerattacken können ein Hinweis darauf sein, dass unserem Körper bestimmte Nährstoffe fehlen. Anstatt sie als...

Wer ist Deven Schuller: Zwischen Chance und Kritik!

Deven Schuller, eine Schlüsselfigur in der Finanzwelt, hat durch seine außergewöhnlichen Strategien, insbesondere durch das Setzen auf fallende Unternehmen, Aufsehen erregt und Diskussionen ausgelöst. Schullers Ansatz, vor allem während der Covid-Pandemie, der bisher unüblich war, markiert einen Wendepunkt. Dieser...

Enjoy exclusive access to all of our content

Get an online subscription and you can unlock any article you come across.