Unterhaltung

Zoff bei “Schlag den Star”: Jürgen: “Willst du mich ficken?” – FERNSEHER

Wenn er genauer hingeschaut hätte …

Am Samstagabend zeigte Pro Sieben die letzte Ausgabe von „Schlag den Star“ in diesem Jahr.

Eigentlich sollte TV-Moderatorin Sonja Zietlow (52) gegen Drag Queen Olivia Jones (51) antreten. Sie hatte jedoch krankheitsbedingt abgesagt, woraufhin ein vorübergehender Ersatz organisiert werden musste: Jürgen Milski (57). Der allererste deutsche “Big Brother” -Sieger wurde gerade beim “Festival of Reality Stars” als “hellste Kerze” ausgewählt – aber Sonjas IQ ist bekannt und gefürchtet, da er satte 132 Punkte erzielt. Das Publikum wusste also schon genau: Sonja Zietlow wird dieses Match gewinnen.

Und dann kam sie ziemlich schnell voran – auch wenn es um körperliche Anstrengung ging. Denn in Spiel 4 musste “Bellows” mehrere Luftballons sprengen und in drei Runden mit dem Fuß platzen.

Und Sonja war hier sehr schlau: Sie hat abwechselnd einen Ballon mit beiden Füßen aufgeblasen und war daher viel schneller als ihre Konkurrentin.

Bereits nach der ersten Runde fühlte er sich betrogen: „Du bist beim letzten Ballon nur dreimal darauf getreten und dann platzte es. Willst du mich ficken? Hast du eine nadel Sie fragen sich – warum ist das so? “”

Es kam ihm nie in den Sinn, einen Blick auf die Taktik zu werfen, die Frau Zietlow in der nächsten Runde anwendete. Schon jetzt hatte Sonja ihre Luftballons in kürzester Zeit zerschlagen und Jürgen wurde zunehmend frustriert. Er wurde wütend: „Wie machst du das? Es tritt nur zweimal darauf und dann platzt es! Wenn Sie hier herumspielen …! “”

READ  Bushido im Prozess gegen Abou-Chaker: So lief die Aktion - Berlin

Die Twitter-Community hatte mittlerweile viel Spaß, denn Jürgen kam es auch jetzt noch nicht in den Sinn, sich Sonjas Technologie anzuschauen.

In der dritten Runde konnte Kommentator Ron Ringguth (54) es auch nicht glauben: “Er schaut immer noch nicht!”

Erst nach dem Match, das er natürlich mit großem Vorsprung verlor, gab Milski seinen Fehler – und dass es hier absolut keinen Betrug gab. Sanftmütig lobte er Sonja: „Wow, bist du schlau? Sie können den Unterschied im IQ sehen. “”

Im letzten Spiel wurde es dann dramatisch: In Spiel 15 “Wall” waren sogar Videobeweise erforderlich, um den Gewinner des Abends zu ermitteln. Am Ende hat Sonja Zietlow gerade gewonnen und durfte 100.000 Euro mit nach Hause nehmen.

Odelia Günther

Explorer. Food Evangelist. General Analyst. Wannabe Gamer. Alkoholspezialist. Leser. TV-Fan.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close