Unterhaltung

Weihnachten: Tim Thaler, Silas und Co. – wer wurde die Kinderstars – Menschen

Sie eroberten die Herzen einer ganzen Generation.

Von 1979 bis 1995 produzierte das ZDF die berühmte Weihnachtsserie mit jungen Schauspielern wie Silvia Seidel († 42, “Anna”), Patrick Bach (52, “Silas”, “Jack Holborn”, “Anna”), Thomas Ohrner (55, “Timm Thaler”), Hendrik Martz (52, “Patrik Pacard”) und Katja Studt (47) sind Kinderstars.

Du wurdest über Nacht berühmt. Und dann? BILD weiß, was die Kultstars von gestern heute machen!

Patrick Bach

Der Hamburger war DER Megastar unter den ZDF-Weihnachtskindern: Der damals 13-jährige Patrick Bach feierte mit „Silas“ seinen Durchbruch. Der jetzt 52-Jährige sagte in einem früheren Interview mit BILD: „Als ich 12 Jahre alt war, wurde ich zu Hause entdeckt. Meine Mutter war Regieassistentin, der Produzent und Regisseur blieb bei uns. Sie sagten zu meiner Mutter: “Bring den Kleinen zum Casting.” So wurde ich Silas. “”


Patrick Bach als Silas in der gleichnamigen Weihnachtsserie.  Ein großer Erfolg und der Beginn einer langen Film- und Fernsehkarriere

Patrick Bach als Silas in der gleichnamigen Weihnachtsserie. Ein großer Erfolg und der Beginn einer langen Film- und FernsehkarriereFoto: Bild-Allianz / dpa

Es folgten die ZDF-Weihnachtsserien “Jack Holborn” (1982) und “Anna” (1987) mit der unvergesslichen Silvia Seidel.

Gab es damals eine Lieblingsrolle für den Kinderstar? Patrick Bach zu BILD: „Nein, es gab keine Lieblingsrolle. Jede Serie, jeder Film hatte seine eigene Magie. Und mit jedem Projekt gab es eine andere Herausforderung. “”

Bach spielte später mit dem “Traumschiff” und trat in “Die Wache” und “Soko Köln” auf. 2012 war er Kandidat für “Let’s Dance”, schied aber nach drei Runden aus.

Heute hat der erfolgreiche Hamburger Synchronsprecher und Sprecher dem amerikanischen Star Sean Astin (49) als Samweis Gamgee seine Stimme für die deutschsprachige Synchronisation des Films “Herr der Ringe” verliehen. Er leitet (auch für Netflix und Nickelodeon) und war bei den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg zu sehen.

Bis heute wird Bach nach seiner Kultreihe gefragt. “Aber das liegt sicherlich auch daran, dass wir völlig andere Zuschauerzahlen hatten als jetzt”, ist sich der 52-Jährige sicher.

Auf die Frage, was er über den frühen Ruhm von “Silas”, “Jack Holborn” und “Anna” heute denkt, antwortet der Schauspieler: “Es war eindeutig eher ein Segen als ein Fluch. Aber natürlich gibt es immer diejenigen, die es schwierig finden. um mich für den Arzt oder Anwalt zu informieren, weil sie immer noch kleine Silas im Kopf haben. “Dennoch ist er dankbar, dass er zu dieser Zeit beigetragen hat. Bach zu BILD:„ Ohne diese Serien wäre ich nicht dort, wo ich bin jetzt bin. “

Silvia Seidel

Es war Dezember 1987, als Silvia Seidel (damals 18) als Anna Pelzer in der ZDF-Weihnachtsserie “Anna” ein deutscher Superstar wurde. Die Geschichte war einfach, aber wunderbar greifbar: Ein junges Mädchen möchte Tänzerin werden, hat einen Unfall, findet den Mut zu leben und tanzt irgendwann in Paris „Schwanensee“.

Seidels Auftritt verzauberte Millionen von Zuschauern. Aber am Ende des Märchens dieses Mädchens gab es Verzweiflung, Einsamkeit und Tod.

Im August 2012 fanden Münchner Polizeibeamte die Leiche von Silvia Seidel in ihrer Küche. Die Schauspielerin hat ihr Leben wahrscheinlich mit Tablets beendet.


Die unerfahrene Tänzerin Silvia Seidel wurde aus 2.000 Kandidaten ausgewählt, um die talentierte Ballerina Anna zu spielen.  Mit Erfolg: Nicht weniger als 13 Millionen Zuschauer versammelten sich

Die unerfahrene Tänzerin Silvia Seidel wurde aus 2.000 Kandidaten ausgewählt, um die talentierte Ballerina Anna zu spielen. Mit Erfolg: Für jede der sechs Folgen kamen nicht weniger als 13 Millionen Zuschauer zum Fernsehen zusammen. Die Serie löste in deutschen Ballettschulen einen wahnsinnigen Boom ausFoto: Bild-Allianz / dpa

Ihr ganzes Leben lang versuchte Seidel, die Rolle der jungen Ballerina abzuschütteln, konnte es aber nicht.

“Anna” war der Höhepunkt und gleichzeitig das Ende ihrer Schauspielkarriere. Es gab keine größeren offenen Stellen, und Seidel bemühte sich, ihre Miete zu bezahlen. Zuletzt führte sie ein einsames Leben, litt unter Depressionen und soll nach Angaben der Vertrauten der Schauspielerin von Tabletten und Alkohol abhängig gewesen sein.

“Anna hat mich vor zwanzig Jahren getötet”, sagte Seidel in ihrem letzten BILD-Interview. Sie hat noch nie einen vergleichbaren Erfolg erzielt. “Ich habe mein ganzes Leben lang nicht bereut”, sagte sie einmal.


Silvia Seidel bei einer Theaterpremiere 2005

Silvia Seidel bei einer Theaterpremiere 2005Foto: Peter Bischoff / Getty Images

Thomas Ohrner

“Timm Thaler”, die Geschichte des Jungen, der sein Lachen verkaufte, um die finanziellen Probleme seiner Eltern zu lösen, war als ZDF-Weihnachtsserie 1979 ein großer Erfolg.

Sie war mehr als nur ein Durchbruch als Schauspielerin für den Hauptdarsteller Thomas Ohrner. “Wenn Sie mit 14 bis 20 Millionen Menschen spielen, hat dies einen entscheidenden Einfluss”, sagte Ohrner in einem Interview. „Ich konnte mich nie richtig verstecken. Es machte mich offener und entspannter. “”


Thomas Ohrner 1976 in der Kinderserie

Thomas Ohrner 1976 in der Kinderserie “Das Haus der Krokodile”. Drei Jahre später brach er als Schauspieler mit ‘Timm Thaler’ durchFoto: Foto-Allianz / United Archives

Heute ist Ohrner verheiratet, hat vier Kinder und ist ein erfolgreicher Fernseh- und Radiomoderator. Seit 2018 ist er außerdem Programmleiter beim Privatsender Klassik Radio.

Hin und wieder wird der 55-Jährige immer noch vor die Kamera gezeichnet. Er spielte eine kleine Nebenrolle im Remake der Serie “Timm Thaler oder The Sold Laughing”.

Hendrik Martz

Hendrick Martz war 16 Jahre alt, als er 1984 mit der ZDF-Weihnachtsserie “Patrik Pacard” bekannt wurde. 15 Millionen gestimmt. Sogar die BBC kaufte die Serie über Verrat, Geheimdienste und Agenten.

Die Teenagerliebe war dann in allen Erfolgen der Serie der achtziger Jahre zu sehen, darunter “Die Wicherts von nebenan”, “Praxis Bülowbogen” und “Der Landarzt”, und spielte später im ARD-Hit “Verbotene Liebe”.


Mega Teenage Swarm: Hendrik Martz als Patrik Pacard

Mega Teenage Swarm: Hendrik Martz als Patrik PacardFoto: Foto-Allianz / United Archives

Martz arbeitet immer noch als Schauspieler und unterrichtet junge Talente als Lehrer. Der mittlerweile 52-Jährige ist besonders erfolgreich als Synchronsprecher, auch für große Hollywood-Produktionen. Comics wie “Thor” und “Captain America” ​​oder Kult-Serien wie “Navy CIS” verlassen sich auf seine Unterschriftenstimme.


Hendrik Martz heute

Hendrik Martz heuteFoto: Wolf Lux

Katja Studt

Als Katja Studt bekannt wurde, war sie 13 Jahre alt. Die dreiteilige TV-Serie “Wild West Inclusive” machte den Hamburger über Nacht zum Star. Weitere Film- und TV-Rollen folgten, darunter der damalige Newcomer 1991 in “Tatort” “Tod eines Mädchens” neben Manfred Krug († 79).

1993 spielte Katja Studt die freche Reiterin Clara in der gleichnamigen ZDF-Weihnachtsserie und ihrem Durchbruch als Pferdemädchen.


1993: Katja Studt als begeisterte Fahrerin in der Weihnachtsserie

1993: Katja Studt als begeisterte Fahrerin in der Weihnachtsserie “Clara”Foto: Foto-Allianz / United Archives

Studt hat einmal gezeigt, wie sie sich heute in ihrer Karriere als Kinderstar fühlt Interview mit dem Auswärtigen: „Viele andere Schauspieler, die ehemalige Kinderstars sind, versuchen, diesen Teil ihrer Biografie zu bekommen. Aber das ist ein Teil meines Lebens – was mir viele Möglichkeiten eröffnet hat “, sagte der 47-Jährige.


Kaum verändert: die Schauspielerin heute

Kaum verändert: die Schauspielerin heuteFoto: Foto Allianz /

Seitdem ist Katja Studt eine gefragte TV-Schauspielerin, die zuletzt in beliebten Serien wie “Der Bergdoktor” und “In allerfreund – Die Junge Ärzte” auftrat.

READ  "Bin ich schlauer als Evelyn Burdecki?" Im RTL Livestream auf TVNOW online

Odelia Günther

Explorer. Food Evangelist. General Analyst. Wannabe Gamer. Alkoholspezialist. Leser. TV-Fan.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close