Top Nachrichten

Spanien: Juan Carlos I. soll das Land bereits verlassen haben

Der frühere spanische König Juan Carlos hat laut Medienberichten sein Land vor der offiziellen Ankündigung seiner Auswanderung heimlich verlassen. 82-jähriger Vater von König Felipe VI. war bereits am Wochenende abgereist, berichtete das öffentliche Recht RTVE Fernsehsender und andere spanische Medien, die das Familienreich zitieren.

Gazeta “Vorhut“Unter Berufung auf nicht näher bezeichnete Quellen schrieben sie, Juan Carlos habe eine Nacht außerhalb des Palastes verbracht und sei dann am Montag nach draußen gereist.

Wo Juan Carlos derzeit ist, ist nicht offiziell bekannt. Laut “La Vanguardia” soll er nach Portugal in die Dominikanische Republik gereist sein. Ebenfalls “A B C.“berichtet über diese Route.

Brief an seinen Sohn

Die königliche Familie hatte am Montagabend in Madrid veröffentlichte einen Brief von Juan Carlos, in dem Bourbone Sohn und sein Nachfolger FelipeDer 52-jährige gab seine Absicht bekannt, ins Ausland zu ziehen. “Rey emérito”, emeritierter König, gibt zum ersten Mal seit 58 Jahren seinen Wohnsitz im Königspalast Zarzuela nordwestlich von Madrid auf.

“Angesichts der öffentlichen Auswirkungen, die einige vergangene Ereignisse derzeit haben”, sagte Juan Carlos offenbar unter Berufung auf die Entscheidung des Obersten Gerichtshofs im Juni, er wolle die Arbeit seines Sohnes erleichtern. Ermittlungen gegen ihn eingeleitet.

Sofia ist in den Sommerferien

Medienberichten zufolge wird die Sofia-Frau nicht ins Ausland gehen. Die 81-Jährige hatte vor einigen Tagen ihre Sommerferien auf Mallorca begonnen. Ihr Sohn Felipe, Königin Letizia, Kronprinzessin Leonor und Infanta Sofía werden am Freitag auf der Mittelmeerinsel erwartet. Die Familie kehrt in ihre Sommerresidenz Marivent Palace in der Nähe von Palma zurück.

READ  Elf Regionen in EU-Ländern, die zu Risikobereichen erklärt wurden

Der Skandal ist fertig Verdacht auf Bestechung während des Baus einer Hochgeschwindigkeitsstrecke in Saudi-Arabien durch ein spanisches Konsortium. Juan Carlos Berichten zufolge erhielt er 2008 100 Millionen Dollar von den Saudis. Zu dieser Zeit genoss er noch Immunität als Monarch. Im Zusammenhang mit dieser Zahlung wird Juan Carlos nach seiner Entführung im Juni 2014 der Geldwäsche und Steuerhinterziehung verdächtigt.

Ikone: Spiegel

Emilie Geissler

Travel Junkie. Social Mediaholic. Freundlicher Entdecker. Zombie-Fan. Twitter-Geek. Preisgekrönter Bier-Ninja.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close