Unterhaltung

Neuer Trend in den sozialen Medien: Clubhouse sollte auch für Android kommen

Neuer Trend in den sozialen Medien
Clubhaus sollte auch für Android kommen

Bisher war es nur für iPhones verfügbar, aber aufgrund seiner enormen Beliebtheit wollen die Hersteller der Social-Media-Anwendung Clubhouse mehr: Sie kündigen eine Android-Version an. Hinter dem schnellen Wachstum steckt ein umstrittener Mechanismus.

Die neue Social-Media-App Clubhouse kann künftig auch auf Smartphones mit dem Google Android-Betriebssystem ausgeführt werden. Die beiden Gründer der Firma Paul Davison und Rohan Seth gaben dies am Sonntag in einem Blogbeitrag bekannt. Bisher ist die Audioanwendung nur für das iPhone verfügbar. Wenn das Clubhaus auch im Google Play Store verfügbar ist, werden die Clubhaushersteller dies nicht bekannt geben.

Clubhouse ist eine Audio-App, mit der Benutzer Gespräche wie einen Live-Podcast anhören oder aktiv an Diskussionen teilnehmen können. Im Gegensatz zu Netzwerken wie Twitter können Sie nicht in Beiträge schreiben oder “Likes” zuweisen. Davison und Seth schrieben, dass sie mit Clubhouse einen Nerv getroffen haben, Leute zu treffen.

“Und es hat sich in den letzten zehn Monaten schnell entwickelt – von einer kleinen Handvoll Betatester zu einem vielfältigen Netzwerk von Communities.” In der vergangenen Woche haben “zwei Millionen Menschen auf der ganzen Welt das Clubhaus besucht, um Ideen auszutauschen, zu lernen, zu lachen, zu unterhalten, sich zu treffen und sich zu vernetzen”. “Es ist das aufregendste, das wir je erlebt haben.”

Umstrittene Verbreitungsmethode

Mit zwei Millionen aktiven Nutzern ist Clubhouse mit rund 330 Millionen aktiven Nutzern deutlich kleiner als Twitter. Die Programmierung einer Android-Version steht anscheinend noch am Anfang: Sie werden “bald an der Android-App arbeiten und weitere Funktionen für Barrierefreiheit und Lokalisierung hinzufügen, damit Menschen auf der ganzen Welt Clubhouse auf eine Weise erleben können, die ihnen vertraut ist. Schrieb die Gründer des Unternehmens.

In der Zwischenzeit sorgen sie dafür, dass technische Probleme mit den Servern aufgrund der großen Anzahl von Benutzern unter Kontrolle sind. “Ein Großteil einer neuen Finanzierungsrunde wird in Technologie und Infrastruktur fließen, um das Clubhaus-Erlebnis für alle so zu skalieren, dass es immer schnell und zuverlässig ist, egal wie viele Leute da sind.”

Für die Verbreitung von Viren stützt sich Clubhouse auf eine umstrittene Methode, die bereits die Grundlage für das schnelle Wachstum von WhatsApp war. Nachdem die App installiert und die Einladung aktiviert wurde, benötigt die App Zugriff auf alle Adressbucheinträge der Kontakte des verwendeten iPhone. Diese Praxis wurde von Datenschutzbeauftragten in Europa auf WhatsApp heftig kritisiert, da Benutzer tatsächlich die Zustimmung jedes einzelnen Kontakts einholen müssen, bevor die personenbezogenen Daten an Server in den USA übertragen werden.

READ  Tagesschau-Sprecherin Judith Rakers: Gute Nachrichten! "Ich könnte nicht glücklicher sein"

Odelia Günther

Explorer. Food Evangelist. General Analyst. Wannabe Gamer. Alkoholspezialist. Leser. TV-Fan.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close