Top Nachrichten

Im Blut von mit Korona infizierten Menschen: Forscher finden neutralisierende Antikörper

Antikörper können eine wirksame Waffe im Kampf gegen das Coronavirus sein. Die Forscher untersuchen daher das Blut derjenigen, die sich erholt haben, und finden darin viele verschiedene Antikörper. Unter ihnen sind einige vielversprechende Kandidaten, die das Virus direkt angreifen.

Antikörper sind nicht alle Antikörper, das wissen die Forscher. Die Immunantwort des menschlichen Körpers auf einen Eindringling ist komplex. Forscher auf der ganzen Welt hoffen jedoch, dass Covid 19-Patienten mit Hilfe geeigneter Antikörper zum Schutz gesunder Menschen beitragen und somit unmittelbar nach dem Kontakt mit einer infizierten Person erfolgreich eingreifen können.

Aus diesem Grund haben sich Forscher des Deutschen Zentrums für Infektionskrankheitenforschung (DZIF) und des Universitätsklinikums Köln die Aufgabe gestellt, Teile der Entwicklung dieser Antikörper zu entschlüsseln und ihre Wirksamkeit gegen Covid-19 zu überprüfen. “Unser Ziel war es, die Sars-CoV-2-Immunantwort besser zu verstehen und gleichzeitig sehr starke Antikörper zu identifizieren, die als Medikament für die passive Immunisierung oder für die Covid-19-Therapie verwendet werden können”, erklärt Professor Florian Klein, Direktor. des Instituts für Virologie am Universitätsklinikum zu Köln und Projektleiter am DZIF in a Botschaft.

Forscher mehrerer Universitäten und des Weizmann Institute of Science in Israel haben mehr als 4.000 spezifische B-Zellen gefunden, die sogenannten Bars im Blut von Sars-CoV-2 infiziert, und ihre Wirksamkeit untersucht. Es konnten 255 Antikörper erhalten werden, die an Sars-Cov-2 binden konnten. Allerdings konnten nicht alle dieser Antikörper eine Infektion in mit ihnen im Labor behandelten Zellkulturen verhindern. Nur Antikörper, die auf das sogenannte “Spike-Protein” springen, können das Virus unschädlich machen. 28 von 255 haben dies getan. “Sie werden ‘neutralisierende Antikörper’ genannt”, schrieb er “Deutsches Zrzteblatt” für Sie.

READ  RHEL, CentOS und andere Linux-Distributionen: "BootHole" behebt den Grub2-Block

Antikörperdesign in B-Zellen

Antikörper werden von sogenannten B-Zellen produziert. Sie sind die Reaktion des Körpers auf einen Erreger, der angreifen und eliminieren soll. Einmal gebildet, können sie vor Neuinfektionen schützen. Das Antikörperdesign erfolgt in B-Zellen. Daher isolierten die Forscher B-Zellen aus dem Blut von gewonnenen und asymptomatischen Sars-CoV-2-Zellkulturen, die infiziert und vermehrt waren. So ist es möglich, wirksame Antikörper in unbegrenzter Menge zu produzieren.

Darüber hinaus fanden die Wissenschaftler heraus, wonach sie bei Blutspenden vor der Pandemie suchten. Sie fanden ähnliche Antikörper in ihnen und glauben, dass diese nach Infektionen mit anderen Coronaviren gebildet wurden. Dies ist ein Hinweis darauf, dass Menschen seit einiger Zeit mit Coronavirus infiziert sind, aber nur einen milden Krankheitsverlauf oder keine Symptome verursachen.

Die Dauer der Wirksamkeit bleibt unklar

„Wir gehen davon aus, dass solche Antikörper mehrere Wochen wirksam sind und in dieser Zeit vor der Krankheit schützen können“, sagt Christoph Kreer, der die Tests in Köln zusammen mit Matthias Zehner durchgeführt hat. “Eine Besonderheit der hier gefundenen neutralisierenden Antikörper ist, dass sie kaum Anzeichen eines langen Reifungsprozesses aufweisen. Das bedeutet, dass sie sich nur ein wenig anpassen mussten, um effektiv erkennen und neutralisieren zu können. das Virus “, fügte Zehner hinzu.

Antikörper wurden bei insgesamt 7 Patienten vom 8. bis 36. Tag nach der Diagnose gezüchtet. Dies könnte für den milden Verlauf der Infektion bei den getesteten Personen verantwortlich gewesen sein: 5 Personen wurden mit nur wenig Husten, Fieber und Atembeschwerden krank, 2 waren völlig asymptomatisch. Die Wirksamkeit von Antikörpern sollte in diesem Jahr in klinischen Studien getestet werden. Wenn sie sich als sicher und wirksam erweisen, ist es denkbar, sie nicht nur als Arzneimittel gegen Covid-19, sondern auch als Schutz gegen eine Sars-CoV-2-Infektion zu verwenden. Die Forscher glauben auch, dass die Anwendung der Prophylaxe nach Exposition oder PEP für kurze Zeit möglich ist. Antikörperpräparate können dann verwendet werden, um Personen zu schützen, die Kontakt mit infizierten Personen hatten, Sars-CoV-2. PEP wurde bereits erfolgreich als Methode gegen HI-Viren eingesetzt.

READ  Trump an die Anhänger Washingtons: "Danke für Ihre Gebete"

Ergebnisse Die Forscher wurden in der Sonderzeitschrift Cell veröffentlicht.

Emilie Geissler

Travel Junkie. Social Mediaholic. Freundlicher Entdecker. Zombie-Fan. Twitter-Geek. Preisgekrönter Bier-Ninja.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close