Mittwoch, Februar 28, 2024

Creating liberating content

Wie man eine Mind...

Mind Maps lassen Ideen lebendig werden und helfen dabei, die Planung von Projekten...

Die besten Wandergebiete in...

Die italienischen Alpen sind eine spektakuläre Bergkette im Norden Italiens, ein Paradies für...

Where Are the Maldives...

Imagine the Maldives, a place that many people find mysterious and for which...

Die 5 Lösungen für...

Es gibt mehrere einfache Lösungen, die verhindern, dass Sie Schraubenköpfe beschädigen. Wenn Sie...
StartTop NachrichtenHarry und Meghan:...

Harry und Meghan: Die Geheimklauseln ihres 135-Millionen-Euro-Deals mit Netflix-Royals

Lange Zeit war es ein Rätsel: Wie können Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (39) nach dem Megxit ihr Geld verdienen?

Jetzt ist es klar: Sie erstellen verschiedene Programme für den Streaming-Anbieter Netflix. „Wir werden uns darauf konzentrieren, Inhalte zu erstellen, die informieren, aber auch Hoffnung bringen“, sagen die beiden. „Als neue Eltern finden wir es auch wichtig, ein inspirierendes Familienprogramm zu haben.“

Dem Deal ging ein Kampf zwischen den Streaming-Giganten Netflix und Disney + voraus. Beide wollten einen Vertrag mit dem Königspaar aus England. Ursprünglich waren nur 85 Millionen Euro geplant. Aber der Preis stieg weiter an. Jetzt sammeln Harry und Meghan 135 Millionen Euro für einen mehrjährigen Exklusivvertrag.

BILD am Sonntag kennt die geheimen Details:

Harry und Meghan können sich nicht hinter der Kamera verstecken. Der Vertrag sieht einen bestimmten Prozentsatz der von ihnen produzierten Sendezeit vor, in der sich das königliche Paar vor der Kamera befinden muss. Dies ist bei Topstars wie bei den Obamas üblich. Brad Pitt (56) hatte gerade wegen dieser Klausel einen Vertrag mit Netflix abgelehnt.

Um ihren Prozentsatz vor die Kamera zu bekommen, müsste es eine Art Reality-Show geben, die sich um das Leben von Harry und Meghan in Kalifornien dreht.

► Es ist noch nicht klar, welche und wie viele Sendungen Harry und Meghan liefern sollen. Ziemlich ungewöhnlich für einen Vertrag dieser Größe. Aber sie wollten das Angebot schnell und absolut.

► Meghan Markle soll ein Drehbuch für eine Kinderserie schreiben, das auf Netflix ausgestrahlt wird.


Michelle (56, links) und Barack Obama (59) sind Vorbilder für den Deal.  Oprah Winfrey (66) will mit dem Königspaar arbeiten

Michelle (links) und Barack Obama sind Vorbilder für den Deal. Oprah Winfrey (r.) Will mit dem königlichen Paar arbeitenFoto: Getty Images

► Die Invictus Games (Olympische Spiele für behinderte Soldaten), Prinz Harrys Herzprojekt, sollten ebenfalls Teil eines Programms sein. Er war bereits Gast in der Netflix-Dokumentation „Rising Phoenix“ über die Paralympics.

► Das Modell für den Royal Deal ist der Netflix-Vertrag mit den Obamas. Vor allem sollte Meghan in Michelle Obama ein großes Vorbild sehen.

Laut Branchengerüchten ist die 66-jährige Oprah Winfrey bestrebt, mit dem Paar zusammenzuarbeiten. Es ist noch nicht klar, wie das aussehen könnte.

BILD am SONNTAG wagt es, einen Blick darauf zu werfen

Es ist noch nicht klar, was genau Harry und Meghan für Netflix produzieren werden. BILD am SONNTAG hätte einige nicht sehr ernsthafte Vorschläge:

► „The Corgis“: Reality-Show mit den Hunden der Königin

„Das Schweigen der Windsoren“: Dokumentarfilm über den wahren Hintergrund des Todes von Lady Diana († 36)

► „Ein Flug über den Buckingham Palace“: Hubschrauberflug mit Prince Harry über London

► „Die Show mit Meghan“: Herzogin Meghan trifft sich mit internationalen Königen zu explosiven Interviews

Continue reading

Die Bearbeitungszeit für ein Schengen-Visum für Reisen nach Deutschland wurde auf 8 Wochen verkürzt

<!-- -->Verzögerungen bei der Visa-Bearbeitung haben den Reiseverkehr in ganz Europa beeinträchtigt. (Vertreter)Neu-Delhi: Die Bearbeitungszeit für ein Schengen-Visum für Reisen nach Deutschland wurde auf acht Wochen verkürzt und es werden Anstrengungen unternommen, sie weiter zu verkürzen, sagte Georg...

​Tritax EuroBox treibt Verkaufsplan mit Verkauf von Vermögenswerten in Deutschland im Wert von 65 Millionen Euro voran | Nachricht

Tritax EuroBox, das bis Ende 2024 Verkäufe im Wert von mindestens 150 Millionen Euro anstrebt, verkauft eine Immobilie in Deutschland für 64,6 Millionen Euro an einen europäischen Immobilienverwalter. Der Verkaufspreis der 43.200 m² großen Immobilie in Hammersbach entspreche weitgehend der...

EU fördert KI und Robotik in der Landwirtschaft in Deutschland, Frankreich und Italien

EU fördert KI und Robotik in der Landwirtschaft in Deutschland, Frankreich und Italien Das Agri-Tech-Zentrum in Osnabrück ist Labor, Werkstatt und Versuchsfeld in einem Gestern der Deutsche Universität Osnabrück kündigte den Start der AgrarlebensmittelTEF Projekt. Das...

Enjoy exclusive access to all of our content

Get an online subscription and you can unlock any article you come across.