Unterhaltung

“Grill den Henssler”: Der Fernsehkoch hat genug! – FERNSEHER

Er sollte es langsam angehen lassen!

Fernsehkoch Steffen Henssler (48) wurde nach seinem Muskelfaserriss von „Grill den Henssler“ verletzt. Aber die Jury gab ihm den Rest!

Sein Geheimnis, um in der Show zu bleiben: die Unterhose. Henssler ist amüsiert: „Ein Muskelriss hält normalerweise länger an, aber ich trage diese extrem engen Unterhosen: Sie halten meinen Hintern tatsächlich gut zusammen. Ich werde testen, wie weit ich heute gehen kann. Henssler hielt überraschend lange die Wangen zusammen und war zahm. Aber auch mit dem Hauptgericht hatte Henssler die Nase voll!

Die Moderatorin Vera Int-Veen (53), die Moderatorin Amiaz Habtu (43) und der Allrounder Götz Alsmann (63) traten gegen den Sternekoch an. Selbst mit Amiaz Habtus Vorspeise (pochiertes Filet mit süß-saurem Blumenkohl) war Henssler minderwertig und verlor nur einen Punkt 24:23.


Amiaz Habtu zauberte eine Vorspeise, die bei der Jury besonders beliebt warFoto: TVNOW / Frank W. Hempel

Das vegetarische Hauptgericht von Vera Int-Veen hat Henssler wirklich verärgert – er hat Vera die Arbeit verboten! Die Moderatorin, die nächstes Jahr ihr 30-jähriges TV-Jubiläum feiert, hatte bereits während der Koronapandemie ihr zweites Kochbuch veröffentlicht und mit einem Kochpraktikum trainiert: alles Mögliche bei Hensslers Erzfeind Tim Mälzer (49)!

Vera während des Kochens: “Ich mache ein Praktikum bei Mälzer und würde wirklich gerne ein Praktikum bei Steffen machen.” Henssler scharf: “Es tut mir leid, aber Leute, die bei Mälzer gearbeitet haben, dürfen nicht für mich arbeiten.” ? Natürlich nicht.


Vera hatte ein gutes Lachen: Ihr Hauptgericht wurde sehr gut aufgenommen

Vera hatte ein gutes Lachen: Ihr Hauptgericht wurde sehr gut aufgenommenFoto: TVNOW / Frank W. Hempel

Henssler später: „Du kannst zuerst eins mit Tim machen. Dann spreche ich mit ihm am Telefon und frage, wie sie sich verhalten hat und dann denke ich darüber nach. Henssler hatte sowieso ein größeres Problem: die Jury!

Für das Hauptgericht, zwei Arten von Linsen mit Kartoffeln und Meeresinsekten, legte Henssler einen niedrigeren Gang ein: „Halte es einfach, lautet heute mein Motto. Eigentlich muss ich sagen, dass ich aus Geschmacksgründen die Entscheidung der Jury nicht verstehen kann, als sie die Dinge erklärte. “”

Aber das Urteil der Jury des Restauranttesters Christian Rach (63) hat Henssler überrascht! Das Jurymitglied beurteilte Veras Teller: „Irgendwie hat der Koch vergessen, den roten Teller zu würzen. Die Joghurtsauce ist absolut neutral. Und dennoch einen Punkt mehr für das Promi-Board als für das Henssler-Board vergeben. Steffen Henssler steckte sein Küchentuch in den Mund: „Der ungewürzte Teller gewinnt ?! Machst du Witze ?! “”

Rach begann zu sprechen – aber Henssler winkte ihn ab: “Lass mich in Ruhe.” Sein Fazit nach dem Kochabend: “Mein Therapeut öffnet ein Fass.”

Beim Dessert wurde es schlimmer – Henssler hatte trotz enger Unterhose Probleme mit den Eiern. Gegen Götz Alsmann sollte Salzburger Nockerln mit karamellisierten Bananen und Kirschen stehen. Henssler scheiterte beim ersten Versuch mit dem Protein. Henssler ärgerte sich: „Sie können sich nicht vorstellen, wie wütend ich auf mich selbst bin. Fast so schlimm wie bei der Jury. Immerhin: Henssler hat das Dessert kaum gewonnen, ein kleiner Trost.

Wir wünschen dem Fernsehkoch eine baldige Genesung – auch nach der erneuten Niederlage. Die Prominenten gewannen den Abend mit insgesamt 93:92. So enges Höschen, auch für Steffen Henssler …

READ  Sommerhaus der Stars (RTL): Online-Hass auf die Gewinner - "Wie tief kann man sinken"

Odelia Günther

Explorer. Food Evangelist. General Analyst. Wannabe Gamer. Alkoholspezialist. Leser. TV-Fan.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close