Unterhaltung

Ex-Junggeselle Isabell über Andrej: “Hunde bellen!”

Oh oh, mehr Details werden ans Licht kommen! Isabell Bernsee (30) Krieg 2019 als Kandidat im Kampf um den damaligen Rosenkavalier Andrej Mangold (33) ist im Fernsehen zu sehen. Aber die Schönheit war wahrscheinlich nicht besonders an der professionellen Basketballspielerin interessiert, da sie die Show freiwillig verließ. Nachdem immer mehr Prominente auf die Vorwürfe von Mobbing in der Sommerhaus der Sterne ausgedrückt packt jetzt auch Isabell Gegenteil Promiflash von: Andrej zeigt seine wahre Natur!

Der Influencer glaubt nicht an das Verhalten des ersteren Junggesellen Gegenteil Eva Benetatou (28). “Ich denke, ein richtiger Mann erniedrigt niemals eine Frau, mit der er in der Öffentlichkeit geschlafen hat – es sei denn, es gab ein wenig Emotionen.”betont der 30-Jährige Promiflash. Sie schließt daraus: “Wir alle wissen, dass Hunde, die getroffen werden, bellen!” Sie prangert auch Andrejs Verhalten in den sozialen Medien an: Er soll auch öffentlich Anhänger gegen andere aufstacheln und manipulieren. Die Begründungen AndrejsDer Schnitt am Sommerhaus wäre für ihn ungünstig gewesen Isabell unglaublich: “Wie du ihn jetzt gesehen hast, habe ich ihn so kennengelernt.”

Darüber hinaus kritisiert der Makler Aussagen des 33-Jährigen und seiner Freundin Jennifer Lange (26), Eva wäre nichts ohne sie: “Wir alle wissen es Andrew wäre nichts ohne die Show ‘Der Junggeselle‘und alle Kandidaten. Deshalb hat die Brünette einen Wunsch für die Zukunft: “Hoffentlich steigen sie eines Tages von ihrem hohen Pferd!”

Alle Informationen und Folgen von “The Stars ‘Summer House” finden Sie unter TVNOW.

Instagram / isabellbernsee

Isabell Bernsee in Köln im Februar 2019
Andrej Mangold in Düsseldorf im Mai 2019
Chris Broy und Andrej Mangold im “Sommerhaus der Sterne”

Odelia Günther

Explorer. Food Evangelist. General Analyst. Wannabe Gamer. Alkoholspezialist. Leser. TV-Fan.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close