Technologie

Europäische Märkte offen für Handelsschluss, Daten, Nachrichten und Gewinne

Das britische Pfund ist zum ersten Mal seit 1985 unter 1,14 $ gefallen, da eine Kombination aus einem starken Dollar und Rezessionswarnungen die britische Währung belastete.

Das Pfund Sterling fiel um 8:50 Uhr in London auf 1,135 $, bevor es leicht auf 1,1378 $ stieg und damit ein neues 37-Jahres-Tief markierte. Es folgte der Veröffentlichung von Zahlen für einen Rückgang der Einzelhandelsumsätze um 1,6 % im August, der laut ING-Analysten ein „sich verschlechterndes Konsumbild in Großbritannien“ zeigte.

Unterdessen wurden die europäischen Märkte am Freitag niedriger gehandelt, da Wachstumsängste, Erwartungen weiterer Zinserhöhungen und anhaltende Volatilität auf dem Energiemarkt die Aktien belasteten.

Der paneuropäische Stoxx 600 fiel um 1 %, wobei alle Sektoren im Minus waren.

Der FTSE 100 in Großbritannien blieb unverändert, der DAX in Deutschland bei 1,7 % und der CAC 40 in Frankreich bei 1,8 %.

Viele Sektoren gingen um 2 % oder mehr zurück, darunter Grundstoffe, Bau und Fertigung. Autoaktien fielen um 2,5 %, obwohl Daten zum ersten Mal seit 13 Monaten einen Anstieg der Neuwagenverkäufe in der Europäischen Union zeigten.

Es kommt von drei Tagen mit Verlusten für europäische Aktien, die insbesondere Energie- und Technologieaktien in Mitleidenschaft gezogen haben. Bankaktien legten jedoch gestern zu, nachdem die Analysten von Morgan Stanley den Sektor heraufgestuft hatten.

Die Weltbank gestern gewarnt einer globalen Rezession im Jahr 2023, und die besagte Zinserhöhung der Zentralbank reicht möglicherweise nicht aus, um die Inflation einzudämmen.

Die Aktien im asiatisch-pazifischen Raum fielen am Freitag, wobei der Shanghai Composite um 0,96 % fiel, obwohl Chinas Industrieproduktion und Einzelhandelsumsätze im August die Erwartungen übertrafen.

Siehe auch  AOC U32U1: Porsche Design Monitor mit UHD und HDR 600 ist spät dran

Analysten von ANZ sagten, Aktien und risikosensitive Märkte würden nächste Woche weiterhin mit Inflationsängsten und Erwartungen von Zinserhöhungen durch die Federal Reserve zu kämpfen haben.

US-Aktien-Futures fielen am Freitagmorgen ebenfalls.

Verena Holland

Freundlicher Social-Media-Fan. Leidenschaftlicher Internetaholic. Stolzer Reiseguru. Unruhestifter.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to top button
Close
Close