Freitag, April 19, 2024

Creating liberating content

Virtuelle Server – nicht...

Virtuelle private Server (VPS) werden zumeist mit großen Unternehmen in Verbindung gebracht. Aber...

Nährstoffmangel und Heißhunger: Was...

Wenn es um Ernährung und Gesundheit geht, kommuniziert unser Körper auf vielfältige Weise...

Wer ist Deven Schuller:...

Deven Schuller, eine Schlüsselfigur in der Finanzwelt, hat durch seine außergewöhnlichen Strategien, insbesondere...

Grüne Wende in Paderborn:...

In der heutigen Zeit ist Nachhaltigkeit mehr als nur ein Schlagwort; es ist...
StartTop NachrichtenElf Regionen in...

Elf Regionen in EU-Ländern, die zu Risikobereichen erklärt wurden

Die Zahl der Koronainfektionen in Europa nimmt enorm zu. Reisen wird wieder schwieriger. Jedes zweite EU-Land ist jetzt zumindest teilweise ein Risikobereich.

Die Bundesregierung hat Regionen in elf Ländern Europäische Union Ausgewiesene Korona-Risikobereiche aufgrund zunehmender Anzahl von Infektionen. Dies schließt auch Gebiete in den Nachbarländern Dänemark, der Tschechischen Republik, Frankreich, Österreich und den Niederlanden ein. Das geht von der aktualisierte Liste vom Robert Koch Institut entstehen. Insgesamt wurden 14 der 27 EU-Mitgliedstaaten inzwischen ganz oder teilweise als Corona-Risikogebiete ausgewiesen.

Am Mittwoch kamen Regionen in Dänemark, Portugal, Irland und Slowenien hinzu. Darüber hinaus wurden andere Regionen in Frankreich, der Tschechischen Republik, den Niederlanden, Kroatien, Rumänien, Österreich und Ungarn als Risikobereiche ausgewiesen. Das Außenministerium hat auch Reisewarnungen für alle diese Bereiche herausgegeben.

Quarantänerechte

Reisende, die aus Risikogebieten zurückkehren, müssen 48 Stunden vor oder nach der Einreise einem Koronatest unterzogen werden. Die Reisewarnung ist kein Verbot, wirkt aber stark abschreckend. Es hat jedoch auch eine positive Seite für die Verbraucher: Es ermöglicht Reisenden, Buchungen kostenlos zu stornieren.

In der Tschechischen Republik und in Österreich wurden Gebiete direkt an der Grenze zu Deutschland als Risikogebiete ausgewiesen. In Österreich ist es die beliebte Urlaubsregion Vorarlberg, in der Tschechischen Republik die Verwaltungsregionen Karlsbad (Karlsbad), Pilsen (Pilsen), Liberec (Reichenberg) und Südböhmen an der Grenze zu Bayern und Sachsen.

In Dänemark ist die Region Hovedstaden um die Hauptstadt Kopenhagen betroffen. Dazu gehört auch die beliebte Ferieninsel Bornholm in der Ostsee. In Irland ist die Region Dublin heute ein Risikogebiet, in Portugal der Großraum Lissabon. In Frankreich wurden die Regionen Normandie, Bretagne und Centre-Val-de-Loire hinzugefügt. Keiner von ihnen liegt an der Grenze zu Deutschland.

Die Anzahl der Neuinfektionen ist ein entscheidender Faktor

Nach dem Ausbruch von Corona-Pandemie Das Außenministerium gab am 17. März erstmals eine globale Reisewarnung für Touristenreisen heraus. Es wurde zunächst Mitte Juni für mehr als 30 europäische Länder wieder aufgehoben. Nach ein paar Wochen mussten sie Reisewarnungen Für die ersten Länder wird jedoch aufgrund einer zunehmenden Anzahl von Infektionen reaktiviert. Mittlerweile ist mehr als die Hälfte der EU-Länder betroffen. Spanien ist jedoch nach wie vor der einzige Mitgliedstaat, der vollständig zum Risikobereich erklärt wurde.

Die Klassifizierung erfolgt normalerweise, wenn die Anzahl der neuen Koronainfektionen innerhalb von sieben Tagen die Grenze von 50 Fällen pro 100.000 Einwohner überschreitet. Bisher kann es andere Gründe für die Reisewarnung geben, z. B. Einreiseverbote oder fehlende Hygienemaßnahmen.

Continue reading

Die Bearbeitungszeit für ein Schengen-Visum für Reisen nach Deutschland wurde auf 8 Wochen verkürzt

<!-- -->Verzögerungen bei der Visa-Bearbeitung haben den Reiseverkehr in ganz Europa beeinträchtigt. (Vertreter)Neu-Delhi: Die Bearbeitungszeit für ein Schengen-Visum für Reisen nach Deutschland wurde auf acht Wochen verkürzt und es werden Anstrengungen unternommen, sie weiter zu verkürzen, sagte Georg...

​Tritax EuroBox treibt Verkaufsplan mit Verkauf von Vermögenswerten in Deutschland im Wert von 65 Millionen Euro voran | Nachricht

Tritax EuroBox, das bis Ende 2024 Verkäufe im Wert von mindestens 150 Millionen Euro anstrebt, verkauft eine Immobilie in Deutschland für 64,6 Millionen Euro an einen europäischen Immobilienverwalter. Der Verkaufspreis der 43.200 m² großen Immobilie in Hammersbach entspreche weitgehend der...

EU fördert KI und Robotik in der Landwirtschaft in Deutschland, Frankreich und Italien

EU fördert KI und Robotik in der Landwirtschaft in Deutschland, Frankreich und Italien Das Agri-Tech-Zentrum in Osnabrück ist Labor, Werkstatt und Versuchsfeld in einem Gestern der Deutsche Universität Osnabrück kündigte den Start der AgrarlebensmittelTEF Projekt. Das...

Enjoy exclusive access to all of our content

Get an online subscription and you can unlock any article you come across.