Technologie

Elektroautos: Europas neue Superbatterie wird billiger und ohne Kobalt

von Tobias Stahl Jam 08.08.2020

Presse-InformDie nächste Generation von elektronischen Fahrzeugbatterien sollte kein Kobalt mehr enthalten

Eine neue, kobaltfreie Technologie von Lithium-Ionen-Batterien kann viele der aktuellen Schwächen von Elektroautobatterien überwinden. Während der Elektropionier Tesla und mehrere andere Hersteller diese Technologie bereits intensiv erforschen, widmet sich nun auch ein gemeinsames europäisches Projekt dem Thema.

Das COBRA-Projekt (CObaltfreie Batterien für zukünftige Automobilanwendungen; Kobaltfreie Batterien für zukünftige Automobilanwendungen) wird mit 11,8 Mio. EUR für die Entwicklung kobaltfreier Batterien der nächsten Generation finanziert. Das Projekt begann Anfang dieses Jahres und wird bis Januar 2024 dauern.

Das Konsortium hinter dem COBRA-Projekt, das vom Institut für Energieforschung (IREC) in der spanischen Region Katalonien geleitet wird, besteht aus 19 Schlüsselorganisationen und -institutionen im Bereich der Batterieherstellung.

Aber was genau ist so schlimm an der Tatsache, dass fast alle Batterien für Elektroautos derzeit Kobalt enthalten? Einerseits ist Kobalt das teuerste Material beim Bau einer Fahrzeugbatterie. Viel schwerwiegender ist jedoch die Tatsache, dass das Material immer wegen seiner Toxizität sowie seiner Umwelt- und Gesundheitsbedenken kritisiert wurde. Es gibt auch eine weit verbreitete Anschuldigung, dass Kobalt zumindest in Einzelfällen unter unmenschlichen Bedingungen abgebaut wurde.

Lesen Sie auch

Salzminen für die Lithiumproduktion.

Getty ImagesSalzminen für die Lithiumproduktion.

Lithium und Kobalt in Elektroautobatterien: alle Informationen

Elektroautobatterie ist eine der teuersten Komponenten eines Elektroautos. Nicht weniger wegen der Komponenten Lithium und Kobalt …

Elektroautobatterie ist eine der teuersten Komponenten eines Elektroautos. Nicht zuletzt wegen der Lithium- und Kobaltkomponenten. Diese Substanzen haben jedoch wiederholt zu starker Kritik geführt – hauptsächlich wegen …

Bis 2030 werden voraussichtlich rund 125 Millionen Elektrofahrzeuge auf den Straßen der Welt unterwegs sein. Die Produktionskapazität für Batterien wird in diesem Zeitraum natürlich weiter zunehmen, und es wird davon ausgegangen, dass die heute bevorzugte Lithium-Ionen-Technologie wahrscheinlich bestehen bleibt bevorzugte Wahl für das nächste Jahrzehnt, berichtet ElectricCarsReport.

Es ist daher äußerst wichtig, eine kobaltfreie Technologie für Lithiumbatterien zu entwickeln, damit diese umweltfreundlicher und wirtschaftlicher hergestellt werden können. Der Schwerpunkt wird darauf liegen, sicherzustellen, dass die neue Technologie die gleiche Leistungs- / Energiedichte und den gleichen Service bietet wie Lithiumbatterien auf Kobaltbasis.

Die Beteiligung mehrerer führender Batteriehersteller soll eine einfache Anpassung an Produktionslinien und Skalierung ermöglichen, um zu einer höheren Marktakzeptanz beizutragen und gleichzeitig die Position Europas in diesem Bereich zu stärken.

Insbesondere hat das COBRA-Projekt die folgenden Ziele für seine geplanten Batterien festgelegt:

  • Beseitigen Sie die Verwendung von Kobalt

  • Zellenergiedichte Wh / l Zelle

  • Lebensdauer von> 2000 Ladezyklen

  • Möglichkeit, 3C des Akkus schnell aufzuladen

  • 50% Gewichtsverlust

  • Kosten von nicht mehr als 90 € / kWh zu Beginn der kommerziellen Produktion

  • Reduzierte Schrumpfung in einem Temperaturbereich von -40 ° C bis 100 ° C.

  • Das Gehäuse sollte mindestens 30 Minuten lang einem Li-Ionen-Akku> 800 ° C ausgesetzt sein

  • Erhöhung der Spannung und Aufprallkraft von Häusern um 300%

  • Die Recyclingfähigkeit von Metallen muss mehr als 95% betragen

Auch mit Spannung erwartet Batterie Millionen Meilen vom Pionier des Elektroautos Tesla entfernt, die CEO Elon Musk bereits mehrfach angekündigt hat, muss auf Kobalt verzichten und zu einem Preis von weniger als 100 US-Dollar pro Kilowattstunde produktiv sein.

Spotlight Automotive, ein Joint Venture zwischen BMW, Mini und dem chinesischen Fahrzeug Great Wall, plant ebenfalls, ein Elektroauto unter dem Dach von Mini auf den Markt zu bringen. deren Batterie sollte überhaupt auf Kobalt verzichten.

Lesen Sie auch

Sonnensystem für Ihr Zuhause: Strom unabhängig erzeugen.

gettyimages / AndreasWeberSonnensystem für Ihr Zuhause: Strom unabhängig erzeugen.

Solarsysteme für zu Hause: die wichtigsten kontrollierten Anbieter

Endlich unabhängig von steigenden Strompreisen: Das wollen und wählen immer mehr Hausbesitzer …

Endlich unabhängig von steigenden Strompreisen: Das wollen und wählen immer mehr Hausbesitzer für ihr Sonnensystem. Aber nur mit dem richtigen Anbieter macht Solar für Ihr Zuhause wirklich Sinn …

Lesen Sie auch

Cooles Design und erschwinglicher Preis - BlackTea Motorräder

SchwarzteepresseCooles Design und erschwinglicher Preis – BlackTea Motorräder

Kein zusätzlicher Führerschein erforderlich: Ein neuer E-Motor kostet so viel wie ein Benzinmotor

Der Markt für Elektromotorräder und Motorräder scheint noch recht überschaubar. Aber es könnte sein …

Der Markt für Elektromotorräder und Motorräder scheint noch ziemlich überschaubar. Das kann sich bald ändern. Der in München startende Schwarztee hat einen batteriebetriebenen Motor …

Aktuelle E-Autos und Hybriden

Aktuelle E-Autos und Hybriden

READ  Bitcoin: Bulgaren stehlen einer ganzen Stadt Strom für neue Bitcoins

Verena Holland

Freundlicher Social-Media-Fan. Leidenschaftlicher Internetaholic. Stolzer Reiseguru. Unruhestifter.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close