Top Nachrichten

Deutschland bietet als letzte Nation Booster-Impfungen gegen COVID-19 an

01:44

Deutschland hat sich der kleinen Liste von Ländern angeschlossen, die älteren und gefährdeten Menschen Auffrischungsspritzen anbieten, um einen möglichen COVID-19-Winteranstieg einzudämmen.

Die Entscheidung hatte das Gesundheitsministerium des Landes Anfang August nach Gesprächen zwischen Gesundheitsminister Jens Spahn und 16 Ministerpräsidenten des Landes bekannt gegeben. Alle Seiten waren sich einig, dass es bei den am stärksten gefährdeten Bevölkerungsgruppen Bedenken hinsichtlich einer „verminderten oder rasch nachlassenden Immunantwort“ gebe.

WEITERLESEN

Booster-Picks – eine Schande für die Menschheit?

EU empfiehlt Verbot nicht unbedingt notwendiger Reisen in die USA

Sonderbericht: Wie Konflikte Armut fördern

Am ersten Tag ist es mehr als neun Monate her, dass Deutschland und die gesamte Europäische Union die ersten Impfungen gegen COVID-19 auf dem Kontinent gestartet haben. Studien waren nicht schlüssig darüber, wie lange die Schüsse Immunität gegen das Virus bieten können.

CGTN Europe besuchte ein Impfzentrum in Wiesbaden, Deutschland, sah jedoch nur wenige Menschen, die eine Auffrischungsimpfung erhielten. Beamte sagten, dass sich nur 20 Personen angemeldet hätten, aber sie erwarteten, dass sie zunehmen würden, wenn sich mehr Menschen in ihre Routine nach dem Sommer einfügten.

“Nicht jeder weiß, dass die Leute den dritten Schuss bekommen”, sagt Lutz Adlerhof, leitender Arzt einer Impfstelle in Wiesbaden. “Ich denke, die Entwicklung des Impfstoff-Rollouts wird sich beschleunigen, wenn die Fallzahlen wieder steigen und dies dann die Nachfrage nach den Auffrischimpfungen erhöhen wird.”

Deutschland ist nicht allein mit der Einführung von Booster-Shots. Frankreich, Großbritannien und Ungarn haben alle Vorbereitungen angekündigt, um Risikogruppen im September Impfungen anzubieten. Italien und Spanien haben angekündigt, dass ähnliche Bemühungen in der Pipeline sind, schlugen jedoch vor, dass dies erst später im Herbst geschehen würde.

READ  NRW-Kommunalwahlen: CDU gewinnt, SPD trotz schwerer Verluste für die Grünen

Die Entscheidung, Booster-Shots anzubieten, ist umstritten. Ärzte ohne Grenzen sagte kürzlich, es sei “unvernünftig” für wohlhabende Länder, ihre Bevölkerung erneut zu impfen, bevor sie Menschen in ärmeren Ländern helfen, ihre ersten Dosen zu bekommen.

Beamte der Weltgesundheitsorganisation (WHO) haben eine ähnliche Anmerkung gemacht und die europäischen Staats- und Regierungschefs angefleht, Ersatzdosen für das globale COVAX-Programm zu spenden.

Emilie Geissler

Travel Junkie. Social Mediaholic. Freundlicher Entdecker. Zombie-Fan. Twitter-Geek. Preisgekrönter Bier-Ninja.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close