Sonntag, Februar 25, 2024

Creating liberating content

Wie man eine Mind...

Mind Maps lassen Ideen lebendig werden und helfen dabei, die Planung von Projekten...

Die besten Wandergebiete in...

Die italienischen Alpen sind eine spektakuläre Bergkette im Norden Italiens, ein Paradies für...

Die 5 Lösungen für...

Es gibt mehrere einfache Lösungen, die verhindern, dass Sie Schraubenköpfe beschädigen. Wenn Sie...

Sorgen Sie für Ihre...

Weihnachten ist der Tag der Geschenke, ein Tag, an dem Wünsche wahr werden!...
StartUnterhaltungDer Meister der...

Der Meister der Farbe Schwarz stirbt im Alter von 102 Jahren

Das sollte sich 1979 ändern. Er begann, die Leinwand vollständig mit Schwarz zu bedecken und benutzte die Farbe, um das Licht zu reflektieren. Es entstanden überdimensionale Triptychen und Polyptychen, bei denen die Struktur der schwarzen Farbpaste das Licht moduliert. „Outrenoir“, Beyond Black, nannte er diese Kompositionen, die seither sein Schaffen bestimmen und ihn international bekannt machen.

Künstlerische Krisen brachten ihn zu seinem Stil

Vielmehr sind die Arbeiten aus einer künstlerischen Krise entstanden. Nachdem er stundenlang vor einer Leinwand gestanden und hilflos mit der Farbe Schwarz experimentiert hatte, verließ er verzweifelt sein Atelier. Als er später in sein Atelier zurückkehrte, habe sich das Schwarz bereits über die gesamte Leinwand ausgebreitet, sagte er später.

Schwarz sei die erste Farbe der Kunstgeschichte, erklärte Soulages seine Bildwelt. Die Farben wurden zwar mit Licht geboren, aber Schwarz gab es schon vorher, so der Maler, der sich auch immer schwarz kleidete.

Die Fenster der Abteikirche Sainte-Foy: Sie gehören zum Gesamtwerk von Pierre Soulages. (Quelle: stock&people image)

Zum Oeuvre von Soulages gehören auch die berühmten Fenster der Klosterkirche Sainte-Foy im südfranzösischen Conques, die er zwischen 1986 und 1994 schuf. Es sind milchweiße Fenster, die quer und diagonal von schwarzen Bleistreifen durchzogen sind.

Soulages hinterließ der Nachwelt ein umfangreiches Werk, das aus mehr als 1.500 Gemälden und mehreren hundert Grafiken bestehen sollte. Rund 500 Werke hinterließ er vor Jahren in seiner Heimatstadt Rodez – Wert der Spende: 80 Millionen Euro. Ein Teil davon ist heute im Soulages Museum zu sehen, das 2014 eröffnet wurde und die Stadt dem Meister der Farbe Schwarz widmete.

Continue reading

Christian Lindner und Franca Lehfeldt verraten überraschende Hochzeitsdetails

Christian Lindner und Franca Lehfeldt sind seit einiger Zeit glücklich verheiratet.Bild: dpa / Fabian SommerProminenteBundesfinanzminister Christian Lindner ist seit einigen Monaten mit der Journalistin Franca Lehfeldt verheiratet. Tatsächlich geben die beiden selten Einblick in ihr Privatleben oder gar...

Wie die bezaubernde Trendfrisur 2023 die Herzen von Frauen jeden Alters erobert

Wie Sie bestimmt schon mitbekommen haben, liegt der Bob-Haarschnitt nach wie vor im Trend und wird auch 2023 Frauen einen attraktiven Look zaubern. Eine der beliebtesten Varianten des Klassikers ist der Lob, also der lange Bob, der mit...

„Stern TV“: Beim Interview mit Djamila Rowe springen verrückte Störer auf die Bühne | Unterhaltung

Was ist passiert?Am Mittwochabend kam es in der RTL-Sendung „Stern TV“ zu einem Vorfall. Vor allem als Moderator Steffen Hallaschka (51) der neu gewählte Dschungelkönigin Jamila Rowe (55) interviewt, sprangen zwei Männer nacheinander...

Enjoy exclusive access to all of our content

Get an online subscription and you can unlock any article you come across.