Mittwoch, Juli 24, 2024

Creating liberating content

Tag der Polizei ohne...

— Es scheint ein politischer Schachzug zu sein. Der Tag der Polizei...

Marek Magierowski verlangt vom...

Polens Botschafter in den USA, Marek Magierowski, der vom Außenministerium ins Land gerufen...

Sie zogen aufs Land....

Manche Menschen hatten sich das Leben auf dem Land anders vorgestellt. Jetzt,...

Cyanobakterien blühten in Badegebieten...

In diesen Badebereichen/Foto ist das Schwimmen strengstens verboten. illustrativ Die Sanitär- und Epidemiologische...
Html code here! Replace this with any non empty raw html code and that's it.
StartTop NachrichtenCorona verbreitet sich...

Corona verbreitet sich in Bayern: Die ganze Gemeinde kann getestet werden

174 Erntehelfer wurden auf einer Gemüsefarm in Mamming, Niederbayern, mit dem Coronavirus infiziert. Es sollte jetzt freiwillige Tests für alle Bewohner geben. Die Opposition sieht die Regierung als gemeinsam verantwortlich an.

Nach einer Kronenexplosion auf einer Gemüsefarm in Mamming mit 174 infizierten Erntehelfern will die bayerische Regierung eine Covid-Teststation in der niederbayerischen Gemeinde errichten.

3.300 Einwohnern werden freiwillige Tests in einem mobilen Testzelt angeboten, sagte die bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU). In einer solchen Situation ist dies ein sehr wichtiges Angebot für die Bevölkerung.

Neben Bevölkerungstests hatte die Landesregierung bereits eine „Testoffensive“ angekündigt, bei der Erntehelfer auf anderen großen Farmen untersucht würden. Der Schwerpunkt der Tests liegt zunächst auf den Werften in der Umgebung.

Der Gesundheitsminister sagte gestern, dass bisher keine Planung von Corona-Maßnahmen im Distrikt geplant sei. Die Inzidenz von 50 bis 100.000 wird sicherlich nicht mehr beibehalten. Wenn Reisen geplant sind, ist es daher wichtig, dass die Bevölkerung getestet wird, um mit einem negativ nachgewiesenen Test reisen zu können.

Der ganze Hof unter Quarantäne

Am Wochenende gab das Bezirksamt Dingolfing-Landau bekannt, dass mehr als ein Drittel der Erntehelfer, die auf einer großen Gemüsefarm in Mamming arbeiten, sich mit dem Kronenpathogen infiziert haben. Saisonarbeiter aus Ungarn, Rumänien, Bulgarien und der Ukraine pflückten die Gurke. Einer der Infizierten wird im Krankenhaus behandelt, einige andere haben laut Ministerium Symptome.

Da die positiven Testassistenten wenig Kontakt zur lokalen Bevölkerung hatten, hat der Leiter des Bezirksamtes bisher angenommen, dass sich die Infektionen nicht über die Farm hinaus ausgebreitet haben. Der Hof befindet sich jetzt in Quarantäne: Das Bezirksamt hat einen Zaun um das Gelände gebaut, ein Wachmann überwacht das Ausreiseverbot, Lebensmittel werden geliefert und die Ernte wird ausgesetzt.

Nach Angaben des Bezirksverwalters Werner Bumeder (CSU) wurde das beschriebene Hygienekonzept auf dem Hof ​​nicht vollständig umgesetzt. Die Grünen und die SPD werfen der Landesregierung vor, die Unterbringung von Saisonarbeitern nicht kontrolliert zu haben. Der SPD-Verbraucherschutzfachmann Florian von Brunn sagte: „Unserer Meinung nach müssen genau die Arbeitshygiene und die Lebensbedingungen genau überwacht werden. Dies ist offensichtlich nicht geschehen. Dieser Ausbruch kam mit einer Ankündigung. Markus Söder und der zuständige Minister Huml teilen die Verantwortung. „

ich bin Morgenmagazin von ARD und das ZDF verteidigte Humls Aktionen gegen die Regierung. Nachdem am Freitag die ersten Infektionen auf der Farm festgestellt wurden, wurden schnell und konsequent Maßnahmen ergriffen. In Bezug auf den neuen Offensivtest sagte sie, dass sie jetzt „sehr schnell“ testen und prüfen werden.



Continue reading

Tag der Polizei ohne Nominierungen von Generälen und Präsident Duda. „Er beschloss, sich dafür zu rächen, dass er den Palast betreten hatte“

— Es scheint ein politischer Schachzug zu sein. Der Tag der Polizei ist nicht der beste Zeitpunkt für solche Gesten, denn es ist der Tag, an dem der harte Dienst der Beamten gewürdigt werden soll – wie wir...

Marek Magierowski verlangt vom Außenministerium fast eine Million Zloty als „Entschädigung“. Radosław Sikorski antwortet

Polens Botschafter in den USA, Marek Magierowski, der vom Außenministerium ins Land gerufen wurde, verlangt für seine Arbeit eine „Entschädigung“ von fast einer Million, berichtet Wirtualna Polska. Der Chef des Außenministeriums, Radosław Sikorski, äußerte sich zu diesem Thema...

Sie zogen aufs Land. Sie wurden durch die Ernte gestört

Manche Menschen hatten sich das Leben auf dem Land anders vorgestellt. Jetzt, während der Ernte, wenn die Landmaschinen bis in die späten Abendstunden arbeiten, erleben Menschen, die der Hektik der Stadt entkommen sind, einen wahren Schock. -...

Enjoy exclusive access to all of our content

Get an online subscription and you can unlock any article you come across.