Mittwoch, Juli 24, 2024

Creating liberating content

Tag der Polizei ohne...

— Es scheint ein politischer Schachzug zu sein. Der Tag der Polizei...

Marek Magierowski verlangt vom...

Polens Botschafter in den USA, Marek Magierowski, der vom Außenministerium ins Land gerufen...

Sie zogen aufs Land....

Manche Menschen hatten sich das Leben auf dem Land anders vorgestellt. Jetzt,...

Cyanobakterien blühten in Badegebieten...

In diesen Badebereichen/Foto ist das Schwimmen strengstens verboten. illustrativ Die Sanitär- und Epidemiologische...
Html code here! Replace this with any non empty raw html code and that's it.
StartTechnologieApple: Phil Schiller...

Apple: Phil Schiller verlässt das Unternehmen, Greg Joswiak übernimmt

Apple Marketing Manager Phil Schiller (60) gibt seinen Gruppenposten nach mehr als drei Jahrzehnten auf. Der Manager wird sich weiterhin als „Apple Fellow“ um den App Store und die Unternehmensveranstaltungen kümmern, sagte das iPhone-Unternehmen am Dienstag in Cupertino. Der Nachwuchs wurde mit Greg „Joz“ Joswiak beförderte seinen Stellvertreter, der seit über 20 Jahren im Unternehmen tätig ist.

Schiller trug 1987 bei Äpfel und zählt seit der Rückkehr des legendären ehemaligen CEO Steve Jobs 1997 im Management-Team. Aufgrund seiner Auftritte in Produktpräsentationen von Unternehmen ist er eines der bekanntesten Gesichter von Apple. Schiller ist der vierte Manager der Gruppe, der innerhalb von 18 Monaten in den Ruhestand geht. Zuvor waren sie der Designchef Jony Ive (53), PR-Chef Steve Dowling und der Leiter des Einzelhandels Angela Ahrendts (60) iku.

Insbesondere nach dem Ausstieg von Ive, der zu einem kurzfristigen Kursrückgang geführt hatte, befanden sich im Konzernumfeld Unzufriedenheitsberichte werden angezeigt. Die „Alten“ würden sich über die zunehmende Entfremdung beschweren. Auf Managementebene würden Manager, die sich auf Zahlen konzentrieren, sinken, Apple würde zu einer gewinnoptimierten Profitmaschine werden und den Geist des Arbeitszeitalters verlieren.

Vor kurzem der Leiter der Gruppe Tim cook (59) In der Tat gibt es helle Zahlen, die die Erwartungen der Analysten sogar übertroffen haben. Der konsolidierte Umsatz von Apple stieg im zweiten Quartal um 11 Prozent auf 59,7 Milliarden US-Dollar – ein Rekord für das Juni-Quartal. Der Gewinn stieg um zwölf Prozent auf 11,25 Milliarden US-Dollar.

Koch jetzt hoch gelobter Schiller. „Phil hat dazu beigetragen, Apple zu dem Unternehmen zu machen, das es heute ist, und seine Beiträge sind breit, breit und tiefgreifend“, sagte der CEO. Und für seinen Nachfolger: „Joz ‚lange Führungsrolle in der Produktmarketing-Organisation macht ihn zu einem perfekten Nachfolger und wird einen reibungslosen Übergang in einer Zeit gewährleisten, in der das Team so wichtige und aufregende Arbeit leistet.“ Immerhin ist Joswiak nicht ganz neu: Er hat bereits das Marketing für den Start von iPod und iPad geleitet.

Continue reading

Boost Your Social Media Presence: Buy Instagram Followers from InsFollowPro.com

Purchasing Instagram followers is a topic that arouses much curiosity and controversy. Some users lean towards buying targeted Instagram followers to improve their engagement and credibility. The possibility of getting banned for purchasing Instagram followers depends on the quality...

Fünf Finanztipps für junge Familien

Eine solide Finanzplanung bildet eine der Grundlagen für ein erfülltes Familienleben. Mit einer durchdachten Strategie lassen sich unerwartete finanzielle Belastungen besser meistern und langfristige Ziele leichter erreichen. Dieser Artikel gibt fünf praktische Finanztipps für junge Familien: von der effizienten...

EURO24 – So tippen Sie Sportwetten online sicher

Lange hat die Fußballwelt auf diesen Tag gewartet! In wenigen Tagen startet die Europameisterschaft im eigenen Land und der zwölfte Mann verlangt nur eines von der DFB-Elf: ein Sommermärchen 2.0. Ob die Jungs von Julian Nagelsmann den Bundesbürgern diesen...

Enjoy exclusive access to all of our content

Get an online subscription and you can unlock any article you come across.