Top Nachrichten

Alternative Produkte in der Pflege und Kosmetik

Auch in den so beliebten und wichtigen Bereichen Kosmetik und Pfleg hat in den letzten Jahren ein Umdenken eingesetzt. Die klischeehafte Chemiekeule ist nicht mehr gefragt, stattdessen verlangen die Verbraucher nach natürlichen Produkten, die im besten Fall auch noch aus einem nachhaltigen Anbau kommen und natürlich frei von Tierversuchen oder anderen moralisch überaus fragwürdigen Faktoren sind. Entsprechend ist zu bemerken, dass sich die Branche langsam verändert. Das erkennt man auch an solchen Trends wie dem Thema CBD, das gerade in diesen Bereichen immer häufiger eingesetzt wird. Worauf ist also bei der Suche nach guten Produkten für die Pflege und die Kosmetik zu achten?Was hat es mit dem neuen Trend CBD in der Kosmetik auf sich?

Was hat es mit dem neuen Trend CBD in der Kosmetik auf sich?

Bei CBD handelt es sich um die Öl aus der Cannabispflanze – ganz ohne die berauschende Wirkung, für die die Pflanze bekannt ist und die ein solches Produkt illegal machen würde. Stattdessen geht es dabei vor allem um die vielen guten Stoffe, die in der Hanfpflanze gefunden werden können. Die gewonnenen Extrakte werden dann beispielsweise in der Kosmetik eingesetzt – ganz besonders in Cremes und anderen Behandlungen für die Haut. Der Grund dafür ist, dass einige Studien herausgefunden haben, wie positiv die Wirkung dieser Stoffe auf die Haut ist und wie groß die pflegende Wirkung bei den Verbrauchern sein kann.

Die Nutzung der Hanfpflanze hat aber auch noch andere Vorteile, die wohl vor alle ein Grund dafür sind, dass der Stoff heute so beliebt ist. An oberster Stelle steht natürlich, dass es sich um einen rein natürlichen Stoff handelt – etwas, das Verbraucher in der heutigen Zeit generell zu schätzen wissen. Der nachwachsende Rohstoff ist darüber hinaus vergleichsweise gut für die Umwelt. Die Hanfpflanze braucht beim Anbau nur wenige Ressourcen und ein erheblicher Teil der Pflanze kann im Anschluss noch verwendet werden. Gerade unter dem Eindruck des Klimawandels gibt es also viele gute Argumente, warum man in der heutigen Zeit wieder auf Hanf setzen sollte. Was übrigens keine neue Entwicklung ist – schon im Mittelalter war Hanf eigentlich ein wichtiger Rohstoff und ist nur im Laufe der Jahrzehnte ein wenig aus dem Alltag des Handwerks verschwunden.

READ  Tesla wegen Umweltverstößen in den USA und in Deutschland angeklagt

Was ist von CBD in der Zukunft zu erwarten?

Da der Stoff CBD noch vergleichsweise neu ist, ist er noch nicht in vielen Branchen zu finden. Eine Auswahl der Produkte findet sich unter anderem auf den Seiten von Nordic Oil – hier findet man auch weiterführende Informationen über das Thema und die genauen Wirkstoffe, die in den unterschiedlichen Produkten verwendet werden. Momentan läuft eine Vielzahl von Studien, die sich mit der Frage beschäftigen, wie die Wirkungen funktionieren und ob es komplett ohne Risiko ist, CBD in den unterschiedlichen medizinischen Bereichen einzusetzen. Die ersten Ergebnisse sind hoffnungsvoll und bieten daher eine interessante Basis für die Frage, wo CBD in der Zukunft noch gefunden werden kann. Es kann also angenommen werden, dass man in den kommenden Jahren in noch mehr Bereichen und bei noch mehr Produkten auf die vielen Vorteile der Cannabis-Öle setzen wird.

Verena Holland

Freundlicher Social-Media-Fan. Leidenschaftlicher Internetaholic. Stolzer Reiseguru. Unruhestifter.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close