Technologie

Zusammenarbeit mit Continental ausgebaut | Schallmotoren

  • Die Validierungsfahrzeuge der Sion-Serie sind mit verschiedenen Hard- und Softwarelösungen des Technologieunternehmens Continental ausgestattet.

  • Sono Motors integriert erstmals das ADAS-System von Continental in seine Validierungsfahrzeuge der Sion-Serie.

  • 2018 starteten die Unternehmen ihre Zusammenarbeit unter anderem mit der Arbeit an einem Elektromotor für den Sion.

MÜNCHEN, Deutschland, 21. November 2022 – Der Solarmobilitäts-OEM Sono Motors (NASDAQ: SEV) erweitert seine Partnerschaft mit dem Technologieunternehmen Continental, indem es seine Validierungsfahrzeuge der Sion-Serie, das Solar Electric Vehicle (SEV) des Unternehmens, mit weiteren bewährten Technologien des Automobilzulieferers ausstattet. Im Rahmen der erweiterten Partnerschaft werden die Unternehmen erstmals ein fortschrittliches Fahrerassistenzsystem (ADAS) von Continental in Serienvalidierungsfahrzeuge von Sono Motors integrieren.

Ein zukunftssicheres ADAS-Feature soll in jedem Sion zum Standard werden, der voraussichtlich rund 25.000 Euro netto kosten wird. Das ADAS wird das Fahren im Sion künftig nicht nur sicherer und komfortabler machen, sondern auch dafür sorgen, dass der Sion die kommenden strengeren Verkehrssicherheitsvorschriften der Europäischen Union (GSR) erfüllt. Die Zusammenarbeit ermöglicht es Sono Motors, die Effizienz bei der Entwicklung des Sion zu steigern, der das Potenzial hat, das weltweit erste erschwingliche SEV zu werden, indem vorhandene moderne Technologien genutzt werden. Sono Motors plant derzeit, die Produktion des Sion in der zweiten Jahreshälfte 2023 aufzunehmen.

„Wir haben unsere Zusammenarbeit mit Continental 2018 begonnen, indem wir an Komponenten wie dem Elektromotor, der Software für das Fahrzeugsteuergerät des Sion und dem Airbag-Steuergerät gearbeitet haben. Die Ausweitung unserer Zusammenarbeit auf andere Bereiche wie ADAS und Konnektivität hilft uns nicht nur, schnelle und entscheidende Fortschritte in der Entwicklung zu erzielen, sondern gibt uns auch die Zuversicht, unseren Kunden bewährte Qualitätstechnologie zu liefern“, sagt Laurin Hahn, Mitbegründer und CEO von Sono Motors.

Eine Reihe fortschrittlicher Technologien machen den Sion sicherer und intelligenter
In enger Zusammenarbeit entwickelten Continental und Sono Motors die Software für die Komfort- und Klimatisierung sowie das Energie-, Ladezustands- und Thermomanagement des Antriebsstrangs. Im Rahmen der erweiterten Partnerschaft wird Continental auch intelligente Konnektivitätsfunktionen anbieten, wie ein passives Zugangssystem und ein intelligentes Zugangssystem, das automatisch erkennt, wenn sich ein authentifizierter Benutzer dem Auto nähert, die Fahrzeugtüren öffnet und die Niedervoltsysteme zusätzlich startet zu einem Start/Stopp-Knopf für Serienvalidierungsfahrzeuge von Sono Motors. In puncto Sicherheit integrieren die beiden Unternehmen auch den Crashsensor des Sion. Ingenieure beider Unternehmen haben bereits ein intensives Testprogramm mit den Serienvalidierungsfahrzeugen auf dem Continental-Testgelände in Frankfurt gestartet, um die integrierten Technologien weiter zu validieren und zu verbessern.

Siehe auch  Michael Wendlers Neue Welt: Star nimmt Handy in Salatschüssel, Frau Laura weint

Ein renommiertes Unternehmen mit ausgewiesener Expertise
Das in Deutschland ansässige Unternehmen Continental verfügt über mehr als 150 Jahre Erfahrung und eine nachgewiesene Erfolgsbilanz in der Entwicklung bahnbrechender und leistungsstarker Technologien und Dienstleistungen für die Mobilitätsindustrie. Continental erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von 33,8 Milliarden Euro und beschäftigt derzeit mehr als 190.000 Mitarbeiter in 58 Ländern und Märkten. „Wir engagieren uns in besonderem Maße für nachhaltige Mobilitätslösungen und freuen uns daher, als Partner von Sono Motors aktiv an einem klimafreundlichen und spannenden Mobilitätsprojekt beteiligt zu sein“, sagt Christoph Falk-Gierlinger, Geschäftsführer des Entwicklungs- und Fertigungsdienstleisters von Continental. Continental Engineering Services.

Der Zion – ein von der Sonne angetriebenes Elektrofahrzeug
Der Sion ist ein geräumiges und familienfreundliches Solar-Elektrofahrzeug. Die Außenhülle wird aus 456 nahtlos integrierten Solarhalbzellen bestehen und die Autarkie auf Kurzstrecken ermöglichen. Die von den Solarzellen erzeugte Energie soll die geschätzte Reichweite der 54-kWh-LFP-Batterie des Sion von 305 km um durchschnittlich 112 km/70 Meilen (auf 245 km/152 Meilen) pro Woche erhöhen. Pendler in deutschen Ballungsräumen müssen ihren Sion künftig bis zu viermal weniger laden als herkömmliche Elektroautos der gleichen Fahrzeugklasse mit vergleichbarer Batteriegröße. Die Batterie soll eine maximale Ladeleistung von 75 kW (DC) und 11 kW (AC) ermöglichen.

ÜBER KONTINENTAL
Continental entwickelt wegweisende Technologien und Dienstleistungen für eine nachhaltige und vernetzte Mobilität von Menschen und ihren Gütern. Das 1871 gegründete Technologieunternehmen bietet sichere, effiziente, intelligente und bezahlbare Lösungen für Fahrzeuge, Maschinen, Verkehr und Transport. Im Jahr 2021 erzielte Continental einen Umsatz von 33,8 Milliarden Euro und beschäftigt derzeit mehr als 190.000 Mitarbeiter in 58 Ländern und Märkten. Am 8. Oktober 2021 feierte das Unternehmen sein 150-jähriges Bestehen.

Siehe auch  Beamte der Deutschen Botschaft bestellen „Masal Dose“ von Bengaluru MTR in Kannada | Bengaluru

ÜBER CONTINENTAL ENGINEERING SERVICES
Continental Engineering Services (CES) wurde 2006 gegründet und ist ein flexibler Engineering- und Fertigungspartner, der kundenspezifische, technologisch fortschrittliche Lösungen für eine Vielzahl von Anwendungen entwickelt, darunter Automobil, Bahntechnik, Luftfahrt, Marine, Bergbau und Smart Cities. Weltweit bringen 2.000 Mitarbeiter ihre Expertise und Erfahrung in Schlüsseltechnologien für automatisiertes Fahren, Informationsmanagement & Konnektivität, Elektrifizierung und multimodale Mobilitätsdienste ein. Dies ermöglicht ein neues Maß an individueller, sicherer und nachhaltiger Mobilität.

VORAUSSCHAUENDE AUSSAGEN
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Die Wörter „erwarten“, „antizipieren“, „beabsichtigen“, „planen“, „schätzen“, „beabsichtigen“, „vorhersagen“, „prognostizieren“, „Ziel“, „werden“ und ähnliche Ausdrücke (oder deren Verneinung) identifizieren bestimmte dieser zukunftsgerichteten Aussagen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind Aussagen über die Absichten, Überzeugungen oder aktuellen Erwartungen des Unternehmens. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten naturgemäß bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und Eventualitäten, da sie sich auf Ereignisse beziehen und von Umständen abhängen, die in der Zukunft eintreten können oder nicht, die die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften der Geräte des Unternehmens beeinflussen können. mit Ausnahme derjenigen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit enthalten sind. Diese Risiken, Ungewissheiten und Annahmen umfassen, sind aber nicht beschränkt auf (i) die Auswirkungen der globalen COVID-19-Pandemie auf die Weltwirtschaft, unsere Branche und Märkte sowie unser Geschäft, (ii) Risiken im Zusammenhang mit unserem begrenzten Geschäft Geschichte, die Einführung unseres Geschäfts und das Timing erwarteter geschäftlicher Meilensteine, einschließlich unserer Fähigkeit, die Konstruktion unserer Fahrzeuge abzuschließen und die Produktion pünktlich und innerhalb des Budgets aufzunehmen, und Risiken im Zusammenhang mit zukünftigen Betriebsergebnissen, (iii) Risiken im Zusammenhang mit unserem unbewiesene Fähigkeit zur Entwicklung und Herstellung von Fahrzeugen und mit erwarteten oder beworbenen Spezifikationen, einschließlich Reichweite und Risiken im Zusammenhang mit der erforderlichen Finanzierung, (iv) Risiken im Zusammenhang mit unserer Fähigkeit, unsere Solartechnologie zu monetarisieren, (v) Risiken im Zusammenhang mit der Ungewissheit erwarteter Finanzinformationen zu unserem Geschäft, einschließlich der Umwandlung von Rücklagen verbindliche Aufträge, (vi) Auswirkungen des Wettbewerbs und das Tempo und die Tiefe der Einführung von Elektrofahrzeugen im Allgemeinen und unserer Fahrzeuge im Besonderen auf unser zukünftiges Geschäft und (vii) Änderungen der gesetzlichen Anforderungen, staatlichen Anreize und Kraftstoff- und Energiepreise. Weitere Informationen über einige der Risiken, Ungewissheiten und Annahmen, die unsere zukunftsgerichteten Aussagen beeinflussen können, finden Sie in den Einreichungen des Unternehmens bei der U.S. Securities and Exchange Commission („SEC“), die auf der Website des Unternehmens zugänglich sind SEK unter www. sec.gov und auf unserer Website unter ir.sonomotors.com. Viele dieser Risiken und Ungewissheiten beziehen sich auf Faktoren, die das Unternehmen nicht genau überwachen oder abschätzen kann, wie z. B. die Maßnahmen von Aufsichtsbehörden und andere Faktoren. Leser sollten sich daher nicht übermäßig auf diese Aussagen verlassen, insbesondere im Zusammenhang mit Vertrags- oder Anlageentscheidungen. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, übernimmt das Unternehmen keine Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.

Siehe auch  Sony hat es verstanden: Das Xperia 5 II ist ein kompakter Champion

Copyright Infografik: Continental AG


Verena Holland

Freundlicher Social-Media-Fan. Leidenschaftlicher Internetaholic. Stolzer Reiseguru. Unruhestifter.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to top button
Close
Close