Samstag, Februar 24, 2024

Creating liberating content

Wie man eine Mind...

Mind Maps lassen Ideen lebendig werden und helfen dabei, die Planung von Projekten...

Die besten Wandergebiete in...

Die italienischen Alpen sind eine spektakuläre Bergkette im Norden Italiens, ein Paradies für...

Die 5 Lösungen für...

Es gibt mehrere einfache Lösungen, die verhindern, dass Sie Schraubenköpfe beschädigen. Wenn Sie...

Sorgen Sie für Ihre...

Weihnachten ist der Tag der Geschenke, ein Tag, an dem Wünsche wahr werden!...
StartTop NachrichtenWenn niemand etwas...

Wenn niemand etwas gesehen hat

V.Oder vor anderthalb Jahren erhielt Idil Baydar die erste Drohung auf ihrem Handy: „Verpiss Deutschland, solange du noch lebend ausgehen kannst !!!“, schrieb einer, der sich „SS Obersturmbannführer“ nannte. Er hatte auch Beleidigungen parat.

Livia Gerster

Herausgeber in der Politik der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

Philip Eppelsheim

Philip Eppelsheim

Herausgeber in der Politik der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

Baydar war nicht besonders schockiert. Es wird verwendet, um zu hassen. Vor allem als Kabarettistin bringt sie die Menschen nicht nur zum Lachen, sondern auch zum Nachdenken. „Wallah, reden Sie über eine Terroristengruppe? Das Jobcenter – das ist eine Terroristengruppe, ok!“, Neckt sie zum Beispiel die in Kreuzberg lebende Türkin Jilet Ayse über Belästigung Jobaustausch im. Und als pensionierte Neukölln Gerda Grischke zieht es sie zu Ausländern, gegen die sie natürlich nichts hat – „im Ausland! Aber sehr gut zu Hause!“

Mit viel gutem Willen schaut Baydar immer auf Ayses und Gerdas an diesem Ort, auf alles, was sie trennt, und verbindet sie dann wieder. Mit Sorge und Wut beobachtet sie auch alles, was in diesem Land passiert: NSU, Halle, Hanau. Die Drohbriefe eines „NSU 2.0“ an ihre Freundin, die Frankfurter Anwältin Seda Basay-Yildiz, trieben sie ebenfalls weg.

Als zehn Tage nach der ersten Nachricht, am Tag des Angriffs auf Christchurch, eine weitere SMS in Baydar eintraf, diesmal mit der klaren Drohung, sie und ihre Mutter „wie heute in Neuseeland“ zu „töten“ war neu für Baydar Quality. Es war eine Sache für jemanden, seine Handynummer zu haben. Aber jetzt war sogar der Name ihrer Mutter da.

Idil Baydar im November 2015 in Berlin


Baydar hat die Neuigkeiten auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht. Sie hatte ein „langweiliges Gefühl von Scheiße“, schrieb sie, „dass Fälle wie die Polizei … mir nicht helfen können oder wollen.“ Immer wieder denkt sie an die Opfer von NSU, sie hat immer wieder den Gedanken im Kopf: „Selbst wenn Sie von NSU 2.0 erschossen würden, würden sie sicherlich nichts anderes tun, als meine Großmutter zu beschuldigen, sie in Stücke zu reißen alle Akten und eine Verhandlung vergebens. loslassen „

Continue reading

Die Bearbeitungszeit für ein Schengen-Visum für Reisen nach Deutschland wurde auf 8 Wochen verkürzt

<!-- -->Verzögerungen bei der Visa-Bearbeitung haben den Reiseverkehr in ganz Europa beeinträchtigt. (Vertreter)Neu-Delhi: Die Bearbeitungszeit für ein Schengen-Visum für Reisen nach Deutschland wurde auf acht Wochen verkürzt und es werden Anstrengungen unternommen, sie weiter zu verkürzen, sagte Georg...

​Tritax EuroBox treibt Verkaufsplan mit Verkauf von Vermögenswerten in Deutschland im Wert von 65 Millionen Euro voran | Nachricht

Tritax EuroBox, das bis Ende 2024 Verkäufe im Wert von mindestens 150 Millionen Euro anstrebt, verkauft eine Immobilie in Deutschland für 64,6 Millionen Euro an einen europäischen Immobilienverwalter. Der Verkaufspreis der 43.200 m² großen Immobilie in Hammersbach entspreche weitgehend der...

EU fördert KI und Robotik in der Landwirtschaft in Deutschland, Frankreich und Italien

EU fördert KI und Robotik in der Landwirtschaft in Deutschland, Frankreich und Italien Das Agri-Tech-Zentrum in Osnabrück ist Labor, Werkstatt und Versuchsfeld in einem Gestern der Deutsche Universität Osnabrück kündigte den Start der AgrarlebensmittelTEF Projekt. Das...

Enjoy exclusive access to all of our content

Get an online subscription and you can unlock any article you come across.