Technologie

SAP führt “Business Network” ein, um Lieferketten zu verbessern | Technologie

Technologie hat schon immer eine wichtige Rolle dabei gespielt, Industrien zu helfen, sich zu entwickeln, zu wachsen und effizienter zu arbeiten. Für die Lieferkettenindustrie revolutioniert eine Art Technologie wie diese auch ihre Funktionsweise. Es heißt Vechain und wir schauen uns an, wie es funktioniert.

Was ist Vechain-Technologie?

Zunächst ist es wichtig zu identifizieren, was die Vechain-Technologie ist, um zu wissen, wie sie sich auf die Lieferkettenindustrie auswirkt. Die Vechain-Technologie wurde in erster Linie entwickelt, um Unsicherheiten zu beseitigen, mit denen viele Unternehmen und Geschäftsinhaber konfrontiert sind, insbesondere in einem Transaktionsprozess.

Es ist in drei Abschnitte unterteilt. Dies sind Echtzeit-Supply-Chain-Technologie, Kryptowährung und die Vechain-Plattform. Die Entwickler von Vechain haben auch die Distributed-Ledger-Technologie (DLT) verwendet, um das Produktlebenszyklusmanagement und die Lieferkettenprotokolle zu verbessern. Vechain bietet Unternehmen die Möglichkeit, eine große Datenmenge zu verfolgen und kann über Handelspaare erworben werden.

Ein Merkmal, das Vechain von anderen Technologien unterscheidet, ist die Fähigkeit, Zentralisierung mit Dezentralisierung zu kombinieren. Dies ermöglicht Anwendern schnelle Transfers, transparente Informationsflüsse und effiziente Zusammenarbeit.

Die Vorteile der Verwendung von Vechain gegenüber anderen Kryptotechnologien

Neben der Kombination von Zentralisierung und Dezentralisierung bietet Vechain mehrere weitere wünschenswerte Vorteile, die der Lieferkettenindustrie helfen. Einer dieser Vorteile ist die Radiofrequenz-Identifikation (RFID).

Durch die Verwendung von RFID-Sensoren und -Tags kann Vechain wichtige Daten während der Übertragung verfolgen. Faktoren wie Temperatur, Standort und Sendungsbewegungen werden über die Vechain-Blockchain übertragen. Dies bedeutet, dass Sendungen mit Lagerbeständen weniger wahrscheinlich verloren gehen.

Ein weiterer Vorteil, der Vechain dabei hilft, einen erheblichen Einfluss auf die Lieferkettenindustrie zu haben, ist die Nutzung des Internets der Dinge (IoT) und der DLT-Technologien. Als erster Anbieter beider Technologien nutzt Vechain das IoT, um alle weltweit im Einsatz befindlichen Smart-Device-Netzwerke zu umfassen. IoT sowie DLT machen es auch möglich, einen Großteil der Daten von einem Benutzer zum anderen zu verschieben.

Vechain verwendet auch die Dual-Token-Strategie. Diese Strategie ist zwar kein Vorteil, aber sie funktioniert, indem sie beim Kauf von Vechain Token in digitales Geld umwandelt. Dieses Geld kann dann auf der Vechain-Plattform selbst oder zum Bezahlen von Netzwerkdiensten ausgegeben werden. Es ist jedoch wichtig, dass Benutzer über eine Nummer oder den Vechain-Token verfügen, um ihre Lieferkettenaktivitäten vollständig verfolgen zu können.

READ  Porsche-Familie unterstützt deutsche Raketenfirma, um Elon Musk nachzueifern

Verena Holland

Freundlicher Social-Media-Fan. Leidenschaftlicher Internetaholic. Stolzer Reiseguru. Unruhestifter.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close