Top Nachrichten

Nordkorea entschuldigt sich für die Erschießung eines Südkoreaners

Tagelang wurde der Mitarbeiter des südkoreanischen Fischereiministeriums vermisst, jetzt gibt es eine offizielle Bestätigung: Der Mann wurde von nordkoreanischen Soldaten erschossen. Pjöngjang hat sich für die Schießerei an der Seegrenze entschuldigt. Nach Angaben der südkoreanischen Regierung bereue ich es Nord Korea der Vorfall. Der Nachbar behauptet, den Mann im Rahmen der Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus getötet zu haben, sagte der nationale Sicherheitsberater Südkoreas.

Die Herrscher von Nordkorea Kim Jong Un Ich schrieb einen Brief an den südkoreanischen Präsidenten Moon Jae-in. Darin schrieb er, dass der Vorfall nicht hätte stattfinden dürfen. Berichten südkoreanischer Medien zufolge sagte Kim in der Ankündigung auch, dass es ihm sehr leid tut, Präsident Moon Jae-in enttäuscht zu haben.

Die Soldaten hatten auf den Mann geschossen, der glaubte, es sei ein Eindringling. Der Vorfall ereignete sich am Dienstag. Der Beamte des Fischereidepartements war plötzlich von seinem Schiff verschwunden, als er auf Patrouille nahe der Seegrenze war.

Hinweise, dass Beamte nach Nordkorea abreisen wollten

Das südkoreanische Militär teilte am Donnerstag mit, dass nordkoreanische Soldaten den seit einigen Tagen vermissten Ministerbeamten erschossen hätten. Dann hätten sie seinen Körper verbrannt – vermutlich, um einen Koronaausbruch zu verhindern. Es gibt Hinweise darauf, dass der Mann nach dem Verschwinden von einem Fischerboot am Montag nahe der umstrittenen Grenze zwischen den beiden Staaten nach Norden fluten wollte.

Die Spannungen zwischen den beiden koreanischen Staaten haben seit dem Scheitern eines Gipfeltreffens zwischen dem nordkoreanischen Herrscher Kim und dem US-Präsidenten zugenommen Donald Trump im Februar letzten Jahres deutlich verschärft. Seitdem Verhandlungen zwischen der USA und Nordkorea über die Aussetzung des nordkoreanischen Atomprogramms.

READ  Tastatur-Smartphone: Blackberry-Smartphones kehren zurück - Golem.de

Ikone: Der Spiegel

Emilie Geissler

Travel Junkie. Social Mediaholic. Freundlicher Entdecker. Zombie-Fan. Twitter-Geek. Preisgekrönter Bier-Ninja.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close