Top Nachrichten

CBD – ein Wirkstoff mit breitem Behandlungsspektrum

Die Nutzung von CBD-haltigen Produkten hat in der letzten Zeit stark zugenommen – auch in Deutschland. Zudem ist es seit 2017 legal, dass der Stoff aus der weiblichen Hanfpflanze gegen ein ärztliches Rezept erhältlich ist und deren Produkte hauptsächlich zur Behandlung von diversen Symptomen einer Erkrankung bzw. chronischen Erkrankungen eingesetzt werden können. Das Cannabinoid CBD – kurz für Cannabidiol – kommt nach dem berauschend wirkenden THC – kurz für Tetrahydrocannabinol – am zweithäufigsten in der weiblichen Cannabisblüte vor. Es wirkt weder psychoaktiv, noch macht es süchtig, wobei es über verschiedene, komplexe Extraktionsvorgänge gewonnen wird. Dem Wirkstoff werden zwar eine Vielzahl an positiven Eigenschaften nachgesagt, doch der medizinische Wirkmechanismus bis heute noch nicht vollständig erforscht.

Gemäß einer Aussage der Weltgesundheitsorganisation (abgekürzt WHO) wird die Anwendung des CBDs durch die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen neu klassifiziert werden. So wird es möglich, dass besonders die medizinische Anwendung des Cannabis erleichtern würde. Es muss als maßgeblich gewertet werden, dass sowohl die Cannabisblüten als auch Haschisch aus der Liste der gefährlichsten Drogen – der Anlage IV der Single Convention – gestrichen werden. Stattdessen sollen beide pflanzlichen Drogen in der Liste der weniger gefährlichen Drogen der Anlage I erfasst werden. CBD-Präparate sollen gänzlich aus der Single Convention entfernt werden, falls der Anteil des psychoaktiv wirkenden THCs einen Anteil von 0,2 Prozent nicht überschreitet. Aufgrund der THC-Verschiebung wird die medizinische Nutzung erleichtert.

Der neueste Trend der Wellnessindustrie

Die Anwendung von CBD auf die Gesundheit von schwerkranken Menschen wird bereits seit Jahren untersucht. Gleichzeitig wird das CBD-Öl in der Gesundheits- und Wellnessindustrie immer beliebter. Es hilft, verschiedene Krankheitssymptome – wie Schmerz, aber sorgen auch für Entspannung der Muskulatur und angstlösend. Dabei gibt es zwei unterschiedliche Formen:

READ  Kreuzimmunität? Erkältungen können Kinder vor Covid-19 schützen
  1. REINES CBD-ISOLAT

Das reine Isolat wird aus dem reinen Cannabidiol, das nicht süchtig macht, gewonnen und später mit Trägeröl versetzt. Dabei sollten die Blüten und Blätter der weiblichen Cannabisblüten und an den oberen Blättern verwendet werden, da hier der höchste Anteil an CBD enthalten ist. Als Mittel für die Extraktion des Wirkstoffes eignet sich sowohl Alkohol als auch CO2. Somit kann das Cannabidiol selbst hergestellt werden.

 2 . VOLLSPEKTRUM-ÖL AUS CBD

Das Vollspektrum-Öl des CBDs bietet das volle Maß an enthaltenen Cannabinoiden an, außerdem wirkt es durch seinen Anteil an THC auch berauschend. Zusätzlich dazu sind die Aromastoffe wie Terpene und die sekundären Pflanzenstoffe der Flavonoide im Öl  enthalten. Dadurch kommt es zu einem höheren Maß an Bioaktivität, die sich positiv auf den gesamten menschlichen Organismus auswirkt.

Um zu erkennen, welches der genannten CBD-Öle am besten für die Behandlung der Symptome oder Erkrankungen eingesetzt wird, braucht es eine Abwägung. Manche der auftretenden Erkrankungen oder Krankheitssymptome lassen sich besser mit einem Isolat behandeln, andere wiederum mit dem weniger raffinierten Vollspektrum CBD-Öl. Da dieses Öl naturbelassener ist und aufgrund seiner erhöhten Bioaktivität bietet es für viele Menschen eine bessere Option.

Der Entourage-Effekt des CBD-Vollspektrum-Öls

Die Besonderheit des CBD-Vollspektrum-Öls liegt in dem sogenannten „Entourage Effekt“, ein Ausdruck aus der Cannabisforschung aus dem Jahr 1998. Damit wird beschrieben, dass sich die Bioaktivität der Pflanzen steigert. Anders als der isolierte Pflanzenstoff des reinen CBDs enthalten sie auch die anderen bioaktiven Stoffe aus der Cannabispflanze – darunter Phytocannabinoide, Terpene und Flavonoide. Gerade die Wirkstoffe aus diesen Pflanzengruppen haben einen wesentlichen Einfluss auf die Steigerung der Wirksamkeit des Öls auf den menschlichen Organismus.

READ  Simon Rattle verurteilt den Brexit bei der Beantragung der deutschen Staatsbürgerschaft Simon Rattle

Der Effekt besagt, dass ein Pflanzenstoffgemisch eine höhere biologische Aktivität besitzt als die isolierte Reinsubstanz selbst. Dieser Synergie-Effekt spielt eine entscheidende Rolle. Durch die Kombination verschiedener Cannabinoide mit Terpenen wird die Wirkung optimiert, wodurch die bereits moderate Dosierungen herausragende gesundheitliche Ergebnisse erzielt. Diese gesteigerte Wirkung wird durch den Erhalt der Pflanzenstoffe noch weiter erhöht und bringt eine höheren Gesundheitseffekt.

Verena Holland

Freundlicher Social-Media-Fan. Leidenschaftlicher Internetaholic. Stolzer Reiseguru. Unruhestifter.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close