Technologie

Android und iPhone: Die Corona-Technologie wird in Smartphones integriert Leben und Wissen

Von nun an integrieren Google und Apple die Basistechnologie zur Aufzeichnung von Corona-Begegnungen direkt in das Betriebssystem ihres Smartphones.

Auf diese Weise können Sie die Aufzeichnung von Besprechungen auf einem Smartphone aktivieren, ohne zuvor die Corona Alert-App des Robert Koch-Instituts laden zu müssen. Es ist jedoch kein Ersatz für die Alarm-App!

Bisher konnte die sogenannte Tracing-Technologie erst nach der Installation einer solchen Alarm-App auf den Mobiltelefonen aktiviert werden.

Was genau macht die Technologie von Google und Apple?

Die Covid-19-Begegnungsaufzeichnung erkennt in der Nähe befindliche Smartphones. Die Geräte tauschen dann anonyme IDs miteinander aus.

Mit diesen Kennungen können Sie später feststellen, ob Sie in der Vergangenheit mit jemandem in Kontakt gekommen sind, der mit Korona infiziert ist. Dies erfordert jedoch weiterhin die Corona-Alarm-App!

Die anonymisierten IDs von Covid 19-Patienten werden nur über die Corona Warning-App auf die Smartphones der App-Benutzer übertragen. Die App klassifiziert auch, wie gefährlich die Begegnung mit einer infizierten Person tatsächlich war, beispielsweise anhand der Entfernung zwischen den Mobiltelefonen und der Dauer der Begegnung.

Das Software-Update ist besonders wichtig für Länder, in denen es keine native Corona-App gibt. Die Gesundheitsbehörden könnten ein Warnsystem entwickeln, das auf der Technologie von Google und Apple basiert.

Quelle: info Bild

Auf Anfrage von BILD erklärte das Bundesgesundheitsministerium: „Alle Versuche, die Pandemie in anderen Ländern mit technischen Mitteln einzudämmen, sind zu begrüßen. Die Corona-Warn-App bleibt eine der wichtigsten. “

Die Corona Alert-App wurde bisher mehr als 17 Millionen Mal heruntergeladen und “ermöglicht es Benutzern, schnell Corona-Testergebnisse zu erhalten und Kontakte nach einer Infektion zu benachrichtigen”. Andere digitale Tools verfügen noch nicht über diese umfangreiche Funktionalität.

Google wird die Technologie in den kommenden Tagen mit einem Update für Android (ab Version 6) veröffentlichen. Apple wird heute die neue Software iOS 13.7 veröffentlichen. Die Funktion ist standardmäßig deaktiviert und erfasst laut Google und Apple keine Standortdaten.

READ  BioNTech: Die Zahlen sind da, aber ...

Verena Holland

Freundlicher Social-Media-Fan. Leidenschaftlicher Internetaholic. Stolzer Reiseguru. Unruhestifter.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close